50Hertz Transmission GmbH

Interaktive Grafiken

Energiespiel
Planung einer Freileitung
Um den Netzausbau voranzutreiben, müssen Freileitungen geplant werden. Und zwar so, dass möglichst alle Interessen ausreichend berücksichtigt werden.
Dies ist eine besondere Herausforderung, der sich 50Hertz in seiner täglichen Arbeit stellt. Versuchen Sie es selbst in unserem Netzausbauspiel.
Aufgabe von 50Hertz
Sei es der Betrieb und Ausbau des Übertragungsnetzes oder die ausgeglichene Balance zwischen Frequenz und Spannung: Ein Übertragungsnetzbetreiber bildet die Schnittstelle zwischen Energie-Erzeugern und Verbrauchern.
Die vier Hauptaufgaben von 50Hertz
Im europäischen Vergleich steht Deutschland an der Spitze, was die Versorgungssicherheit angeht. 50Hertz trägt mit einer Vielzahl von Kompetenzen dazu bei. Aber was genau muss getan werden um das Übertragungsnetz so stabil und sicher zu halten?
Strompreis

Wie setzt sich eigentlich der Strompreis für den Haushalt zusammen?
Welchen Anteil macht der Übertragungsnetzbetreiber am Preis aus?
Testen Sie Ihr Wissen!

Vorrang für erneuerbare Energien
Erneuerbare Energien haben gegenüber konventionellen Energien Vorrang bei der Einspeisung ins Stromnetz. Die Höhe der Einspeisung aus Erneuerbaren hängt nicht zuletzt vom Wetter ab. Das macht das Regeln nicht immer einfach. Testen Sie es aus!
Datenströme bei der EEG-Abwicklung
Bei der EEG-Abwicklung müssen viele Daten verarbeitet und veröffentlicht werden. Welchen Weg nehmen die Daten? Wer gibt sie weiter und wer empfängt sie?
Ausfall bei Leitungen
Blitzeinschlag in einer Stromleitung: Droht nun ein Stromausfall? Nein: Die Höchstspannungsfreileitungen werden so betrieben, dass bei Ausfall einer Leitung die andere die komplette Übertragungsleistung aufnehmen kann (Prinzip n - 1).
Projektrealisierung einer Freileitung
Bis eine Freileitung gebaut werden kann, müssen viele Hürden genommen werden. Wie läuft das Genehmigungsverfahren ab und wer hat was zu sagen?
Freileitungen und Kabel im Vergleich
Freileitungen und Kabel unterscheiden sich in erster Linie hinsichtlich ihres Aufbaus, der Kosten, der Versorgungssicherheit und ihren Auswirkungen auf die Umwelt.