50Hertz Transmission GmbH

Das Erneuerbare Energien Gesetz

Photovoltaik-Anlagen

Das Erneuerbare Energien Gesetz (EEG) fördert den Ausbau regenerativ erzeugter Energien. Bis zum Jahr 2020 soll der Anteil Erneuerbarer Energien an der Stromversorgung auf mindestens 35 Prozent erhöht werden. Hierbei wird der EEG-Strom über ein mehrstufiges System vom EEG-Anlagenbetreiber an den vorgelagerten Übertragungsnetzbetreiber geliefert, welcher den aufgenommenen EEG-Strom vermarktet. Die Kosten zur Förderung der Erneuerbaren Energien werden über die EEG-Umlage gleichmäßig auf die Letztverbraucher verteilt.

Einzelheiten können Sie dem originalen Gesetzestext entnehmen.
Website Bundesministerium der Justiz


Veröffentlichungen von EEG-Daten

Auf den folgenden Seiten finden Sie die monatlichen und jährlichen Veröffentlichungen von EEG-Stromeinspeisungen und EEG-Anlagenstammdaten in der 50Hertz-Regelzone sowie Angaben über die Abgabe an Letztverbraucher. Eine Darstellung zum Verlauf der Datenströme bei der EEG Abwicklung finden Sie hier

Zeitlicher Verlauf der EEG-Stromeinspeisung
EEG-Anlagenstammdaten 


Glossar

EEG: EEG oder auch Erneuerbare-Energien-Gesetz ist der Kurztitel für das Gesetz für den Vorrang Erneuerbarer Energien und regelt die bevorzugte Einspeisung von Strom aus erneuerbaren Energiequellen ins Stromnetz und garantiert deren Erzeugern eine feste Einspeisevergütungen.


 

Dokumente zur EEG-Abwicklung

Auf dieser Seite finden Sie alle relevanten Dokumente zur EEG-Abwicklung. mehr 


EEG-Umlage

Die EEG-Umlage für das Jahr 2014 beträgt 6,240 ct/kWh. Sie ist ab dem 1. Januar 2014 für jede an Letztverbraucher gelieferte Kilowattstunde zu entrichten.

Weitere Informationen finden Sie hier: www.netztransparenz.de