Icon - Instagram

Grenzüberschreitender Intraday-Handel

Grenze zwischen 50Hertz und ČEPS/PSE

Der Prozess zur Kapazitätsvergabe im Intraday-Bereich basiert ab dem 01.12.2010 auf dem Trader Guide „CEE Intraday Capacity Allocation and Nomination Procedure“ (ICAN), in welchem die Prozedur der Kapazitätsvergabe/-nominierung sowie die erforderlichen IT-System-Voraussetzungen zur Teilnahme am Intraday-Handel an den Grenzen CZ/DE, CZ/AT, CZ/SK, CZ/PL, DE/PL, SK/PL, SK/HU beschrieben werden.

Die Abwicklung erfolgt über das Damas Energy System (DaE) der ČEPS, a.s..
Details zum DaE (inklusive Operational Rules und Users Manual) sind auf der Homepage der ČEPS, a.s. dargestellt:

Das DaE ePortal erreichen Sie ebenfalls über die Homepage der ČEPS, a.s.:

Grenze zwischen 50Hertz und Energinet.dk

Die im Innertagesbereich verfügbare Kapazität der KONTEK-Verbindung wird sowohl in Nord-Süd- als auch in Süd-Nord-Richtung im Rahmen impliziter Auktionen den Marktteilnehmern zur Verfügung gestellt. Die Abwicklung erfolgt hierbei durch die Nord Pool Spot AS (NPS). Nähere Information hierzu sind unter folgendem Link enthalten: www.nordpoolspot.com

Kontakt

50Hertz Transmission GmbH


Heidestraße 2
10557 Berlin
Tel: +49 30 5150-0
E-Mail: info@50hertz.com

Infobox

Intraday-Handel

Im Intraday-Handel werden Stromlieferungen für den aktuellen oder folgenden Tag vereinbart. Hierbei stellen die Marktteilnehmer von ihnen nicht benötigte Strommengen zur Verfügung oder kaufen zusätzliche Strommengen ein. Der Intraday-Handel ermöglicht, kurzfristig Abweichungen von Verbrauchsprognosen auszugleichen und somit die Kosten für Ausgleichs- und Regelenergie zu reduzieren.