Netznutzung

Kunden, die Elektrizität aus dem Netz von 50Hertz entnehmen oder in das Netz einspeisen wollen, schließen mit 50Hertz einen Netznutzungsvertrag ab. Über die Netznutzung werden auf Basis von Messwerten die Netzentnahmen des jeweiligen Kunden auf Basis des Preisblatts Netznutzung abgerechnet.

Die Bundesnetzagentur hat am 16.04.2015 eine Festlegung zum Netznutzungsvertrag/Lieferantenrahmenvertrag (Strom) für die Entnahme getroffen. Der als Anlage zur BNetzA-Festlegung vorgegebene Mustervertrag ist verbindlich.

Die Bundesnetzagentur hat den Netzbetreibern jedoch einen individuellen Regelungsspielraum zugestanden, von dem 50Hertz Gebrauch gemacht hat. In diesem Sinne bietet 50Hertz jeweils einen Muster-Netznutzungsvertrag für Entnahme-Kunden (Letztverbraucher, Lieferanten) sowie für Kunden mit vorhandener Einspeisung und Entnahme an. Die in den Vertragstexten kenntlich gemachten Anpassungen von 50Hertz beschränken sich auf das absolut notwendige Minimum. Die Änderungen stellen sicher, dass Besonderheiten der Abwicklung der Netznutzung auf Übertragungsnetzebene Berücksichtigung finden. 

Die Bundesnetzagentur hat ihre Festlegung und ihren Netznutzungsvertrag hier veröffentlicht.

Downloads