Icon - Instagram
bpNwfO3q34HxzcVrqYfpX1cPNAhDzXKy

Netznutzung

Kunden, die Elektrizität aus dem Netz von 50Hertz entnehmen oder in das Netz einspeisen wollen, schließen mit 50Hertz einen Netznutzungsvertrag ab. Über die Netznutzung werden auf Basis von Messwerten die Netzentnahmen des jeweiligen Kunden auf Basis des Preisblatts Netznutzung abgerechnet.

Die Bundesnetzagentur hat am 16.04.2015 eine Festlegung zum Netznutzungsvertrag/Lieferantenrahmenvertrag (Strom) für die Entnahme getroffen. Der als Anlage zur Festlegung vorgegebene Mustervertrag ist verbindlich.

Die Bundesnetzagentur hat den Netzbetreibern jedoch einen individuellen Regelungsspielraum zugestanden, von dem 50Hertz Gebrauch gemacht hat. In diesem Sinne bietet 50Hertz jeweils einen Muster-Netznutzungsvertrag für Entnahme-Kunden (Letztverbraucher, Lieferanten) sowie für Kunden mit vorhandener Einspeisung und Entnahme an. Die in den Vertragstexten kenntlich gemachten Anpassungen von 50Hertz beschränken sich auf das absolut notwendige Minimum. Die Änderungen stellen sicher, dass Besonderheiten der Abwicklung der Netznutzung auf Übertragungsnetzebene Berücksichtigung finden.

Die Bundesnetzagentur hat am 20.12.2017 ihre Festlegung zur Anpassung des Netznutzungsvertrages/ Lieferantenrahmenvertrages an die Erfordernisse des Gesetzes zur Digitalisierung der Energiewende getroffen (Az.: BK6-17-168). Sie trägt damit den gesetzlichen Neuerungen durch das Inkrafttreten des Messstellenbetriebsgesetzes Rechnung.

Die Bundesnetzagentur hat ihre Festlegung (Az.: BK6-17-168) und ihren aktuellen Netznutzungsvertrag hier veröffentlicht.

Downloads

Infobox

Information zu den Änderungen der Bundesnetzagentur am Netznutzungsvertrag:

  • Auslöser sind neue Regelungen aus dem Gesetz zur Digitalisierung der Energiewende (insbesondere dem Messstellenbetriebsgesetz).
  • Die vorgenommenen Änderungen sind ausschließlich redaktionell, so wird zum Beispiel der Begriff Entnahmestelle durch die Begriffe Markt- bzw. Messlokation ersetzt.
  • 50Hertz führt die Messung unverändert für Sie durch und rechnet sie mit der Netznutzung ab.
  • Bei künftigem Einsatz neuer Messtechnik (moderne Messeinrichtungen oder intelligente Messsysteme) erfolgt eine Abrechnung der Entgelte für den Messstellenbetrieb gemäß den gesetzlichen Vorschriften.