Archiv-Regelleistung

Ausschreibungsergebnisse Regelleistung bis 2007

Minutenreserve

Seit dem 01.12.2006 führen die ÜNB eine gemeinsame Ausschreibung der Minutenreserveleistung sowie seit dem 1.12.2007 eine gemeinsame Ausschreibung der Primär- und Sekundärregelleistung durch. Die aktuellen Ergebnisse dieser Ausschreibung finden Sie unter dem folgenden Link:

Aktuelle Ergebnisse
Ergebnisse vor dem 01.12.2006

Ergebnisse bis 31.03.2003

Die Leistungs- und Arbeitspreise beziehen sich auf den angegebenen Ausschreibungszeitraum. Bei positiver Minutenreserve erstattet die 50Hertz GmbH dem Anbieter den Arbeitspreis für die gelieferte Energie. Bei negativer Minutenreserve zahlt der Anbieter an 50Hertz den Arbeitspreis für die bezogene Energie.

Ausschreibungszeitraum von - bis Minutenreserve in MW davon für EEG in MW Bedarf gedeckt Mittlerer Leistungspreis in €/kW
01.09.02 - 
28.02.03
+ 700
- 790
+ 210
- 300
ja
ja
16,0
13,0
01.03.03 - 
31.03.03
+ 780
- 780
+ 180
- 180
ja
ja
4,3
2,9

Primärregelleistung

Unter Berücksichtigung aller Angebote hat 50Hertz die Aufträge nach wirtschaftlichen und technischen Gesichtspunkten zur Vorhaltung von Primärregelleistung im entsprechenden Ausschreibungszeitraum erteilt.
Die mittleren Leistungspreise beziehen sich auf den angegebenen Ausschreibungszeitraum.

Ausschreibungszeitraum von - bis Primärregelleistung in MW Bedarf gedeckt Mittlerer Leistungspreis in €/kW
01.06.07 - 30.11.07 ± 136 ja 67,75 (1)
01.12.06 - 31.05.07 ± 136 ja 59,88 (2)
01.07.06 - 30.11.06 ± 137 ja 49,27 (3)
01.03.06 - 30.06.06 ± 137 ja 39,55 (4)
01.09.05 - 28.02.06 ± 140 ja 62,00 (5)
01.03.05 - 31.08.05 ± 140 ja 60,90
01.09.04 - 28.02.05 ± 145 ja 62,98
01.03.04 - 31.08.04 ± 140 ja 64,0
01.09.03 - 29.02.04 ± 150 ja 73,1
01.03.03 - 31.08.03 ± 150 ja 68,3
01.09.02 - 28.02.03 ± 150 ja 64,0

1) Der Grenzpreis betrug 70,96 €/kW.
2) Der Grenzpreis betrug 60,30 €/kW.
3) Der Grenzpreis betrug 50,30 €/kW.
4) Der Grenzpreis betrug 41,00 €/kW.
5) Der Grenzpreis betrug 62,00 €/kW.

Sekundärregelleistung

Unter Berücksichtigung aller Angebote hat 50Hertz die Aufträge nach wirtschaftlichen und technischen Gesichtspunkten zur Vorhaltung von Sekundärregelleistung im entsprechenden Ausschreibungszeitraum erteilt.

Die Leistungs- und Arbeitspreise beziehen sich auf den angegebenen Ausschreibungszeitraum. Bei positiver Sekundärregelleistung erstattet 50Hertz dem Anbieter den Arbeitspreis für die gelieferte Energie. Bei negativer Sekundärregelleistung zahlt der Anbieter an 50Hertz den Arbeitspreis für die bezogene Energie.

Ausschreibungszeitraum von - bis Sekundärregelleistung in MW Bedarf gedeckt Mittlerer Leistungspreis in €/kW Arbeitspreis in € /MWh min. Arbeitspreis in € /MWh max.
01.06.07
- 30.11.07
+580 ja 45,68 (1) 77,0 110,0
-580 ja 20,00 (2) 2,75 2,75
01.12.06
- 31.05.07
+580 ja 44,86 (3) 97,0 110,0
-580 ja 20,00 (4) 2,75 2,75
01.07.06
- 30.11.06
+580 ja 37,03 (5) 88,7 110,0
-580 ja 16,61 (6) 2,75 11,1
01.03.06
- 30.06.06
+580 ja 29,82 (7) 109,0 110,0
-580 ja 12,00 (8) 2,0 95,0
01.09.05
- 28.02.06
+580 ja 47,22 (9) 77,0 95,0
-580 ja 16,00 (10) 1,20 1,20
01.03.05
- 31.08.05
+580 ja 46,30 79,0 95,0
-580 ja 16,00 1,20 1,20
01.09.04
- 28.02.05
+580 ja 49,71 83,5 95,0
-580 ja 10,00 0,0 0,0
01.03.04
- 31.08.04
+580 ja 44,65 95,0 95,0
-580 ja 9,99 0,0 0,0
01.09.03
- 29.02.04
+580 ja 47,8 95,0 95,0
-580 ja 10,0 0,0 0,0
01.03.03
- 31.08.03
+580 ja 38,0 80,0 80,0
-580 ja 16,9 0,0 0,0
01.09.02
- 28.02.03
+860 ja 37,0 60,0 90,0
-860 ja 17,0 0,0 0,0

1) Der Grenzpreis für die Mittagsscheibe (08:00 - 20:00 Uhr) betrug 27,50 €/kW, der für die Nachtscheibe (20:00 - 08:00 Uhr) 18,50 €/kW.
2) Der Grenzpreis für die Mittagsscheibe (08:00 - 20:00 Uhr) betrug 7,00 €/kW, der für die Nachtscheibe (20:00 - 08:00 Uhr) 13,00 €/kW.
3) Der Grenzpreis für die Mittagsscheibe (08:00 - 20:00 Uhr) betrug 24,58 €/kW, der für die Nachtscheibe (20:00 - 08:00 Uhr) 18,50 €/kW.
4) Der Grenzpreis für die Mittagsscheibe (08:00 - 20:00 Uhr) betrug 20,42 €/kW, der für die Nachtscheibe (20:00 - 08:00 Uhr) 13,00 €/kW.
5) Der Grenzpreis für die Mittagsscheibe (08:00 - 20:00 Uhr) betrug 19,22 €/kW, der für die Nachtscheibe (20:00 - 08:00 Uhr) 18,32 €/kW.
6) Der Grenzpreis für die Mittagsscheibe (08:00 - 20:00 Uhr) betrug 6,93 €/kW, der für die Nachtscheibe (20:00 - 08:00 Uhr) 9,71 €/kW.
7) Der Grenzpreis für die Mittagsscheibe (08:00 - 20:00 Uhr) betrug 15,20 €/kW, der für die Nachtscheibe (20:00 - 08:00 Uhr) 14,93 €/kW.
8) Der Grenzpreis für die Mittagsscheibe (08:00 - 20:00 Uhr) betrug 5,43 €/kW, der für die Nachtscheibe (20:00 - 08:00 Uhr) 6,87 €/kW.
9) Der Grenzpreis für die Mittagsscheibe (08:00 - 20:00 Uhr) betrug 25,04 €/kW, der für die Nachtscheibe (20:00 - 08:00 Uhr) 24,50 €/kW.
10) Der Grenzpreis für die Mittagsscheibe (08:00 - 20:00 Uhr) betrug 7,00 €/kW, der für die Nachtscheibe (20:00 - 08:00 Uhr) 9,00 €/kW.

Anmerkung:

Der mittlere Leistungspreis bezieht sich auf den gesamten Tag, die Grenzpreise jedoch nur auf die betreffende Zeitscheibe.
Der mittlere Leistungspreis berechnet sich als Summe der für jede Zeitscheibe gesondert ermittelten gewichteten Mittelwerte der Leistungspreise derjenigen Angebote, denen ein Zuschlag erteilt wurde.

Kosten Regelleistung

Kosten für die Leistungsvorhaltung von Regelenergie

2013 Kosten der Leistungsvorhaltung in €
Januar 9.073.441,32
Februar 6.287.241,31
März 5.783.963,93
April 9.465.096,02
Mai 13.447.061,21
Juni 10.164.616,33
Juli 14.037.125,51
August 14.931.546,80
September 10.860.542,84
Oktober 12.996.461,42
November 11.522.072,10
Dezember 19.052.817,80

Hinweis: Die angegebenen Kosten für die Vorhaltung von Regelleistung beinhalten die nach Spitzabrechnung monatlich bei 50Hertz angefallenen Kosten. Berücksichtigt werden alle drei Arten der Regelleistung: Primärregelleistung, Sekundärregelleistung und Minutenreserve. Die Kosten für die Leistungsvorhaltung werden in den Netznutzungsentgelten berücksichtigt.

 Zusammenstellung der Kosten und Erlöse aus Bilanzkreisabrechnungen

2013 (1)Kosten Regelenergie in € (2) Gutschriften an Bilanzkreisverantwortliche in € (3) Rechnung an Bilanzkreisverantwortliche in € (4) Saldo in € **
Januar 0,00 0,00 0,00 0,00
Februar 0,00 0,00 0,00 0,00
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember

Hinweis: Die Kosten und Erlöse aus Bilanzkreisabrechnungen ergeben sich aus der vorläufigen Bilanzkreisabrechnung, die 42 Werktage nach Monatsende erstellt wird. Die endgültigen Kosten und Erlöse ergeben sich aus der zweiten und damit finalen Bilanzkreisabrechnung (acht Monate nach Monatsende) und werden in der Darstellung entsprechend berücksichtigt.

* Bei diesen Daten handelt es sich um vorläufige Werte, die sich bei der Endabrechnung noch ändern können.
** Die Berechnungsvorschrift für das Saldo lautet: (4) = (1) + (2) - (3)

Kosten für die Leistungsvorhaltung von Regelenergie

2014 Kosten der Leistungsvorhaltung in €
Januar 12.345.975,43
Februar 6.693.693,17
März 6.267.726,95
April 7.176.724,07
Mai 6.820.157,21
Juni 7.347.792,35
Juli 5.876.165,77
August 5.032.844,66
September   3.987.167,21
Oktober  5.285.327,22
November  6.605.253,28
Dezember  14.982.281,92

Hinweis: Die angegebenen Kosten für die Vorhaltung von Regelleistung beinhalten die nach dem finanziellen Inter-ÜNB-Ausgleich monatlich bei 50Hertz angefallenen Kosten. Berücksichtigt werden alle drei Arten der Regelleistung: Primärregelleistung, Sekundärregelleistung und Minutenreserve. Die Kosten für die Leistungsvorhaltung werden in den Netznutzungsentgelten berücksichtigt.

* Bei diesen Daten handelt es sich um vorläufige Werte.

Kosten für die Leistungsvorhaltung von Regelenergie

2015 Kosten der Leistungsvorhaltung in €
Januar 9.763.657,53
Februar 4.470.476,60
März 5.689.186,61
April 5.107.420,62
Mai 5.404.955,06
Juni 4.782.376,94
Juli 4.056.480,58
August 4.578.742,31
September 3.665.826,23
Oktober 3.652.384,94*
November 4.369.391,92*
Dezember 7.998.829,07*

Hinweis: Die angegebenen Kosten für die Vorhaltung von Regelleistung beinhalten die nach dem finanziellen Inter-ÜNB-Ausgleich monatlich bei 50Hertz angefallenen Kosten. Berücksichtigt werden alle drei Arten der Regelleistung: Primärregelleistung, Sekundärregelleistung und Minutenreserve. Die Kosten für die Leistungsvorhaltung werden in den Netznutzungsentgelten berücksichtigt.

* Bei diesen Daten handelt es sich um vorläufige Werte.