Icon - Instagram

Aktuelles

380-kV-Freileitung Bertikow – Pasewalk: Unterlagen zur Bundesfachplanung bis 4. Oktober 2017 einzusehen

04.09.2017

Die Bundesnetzagentur hat am 4. September 2017 die vollständigen Unterlagen zur Bundesfachplanung zur Konsultation nach § 9 NABEG veröffentlicht.

Weiterlesen 

380-kV-Freileitung Bertikow – Pasewalk

Die 380-kV-Freileitung Bertikow – Pasewalk soll im Nordosten der 50Hertz-Regelzone die Stromübertragungsfähigkeit erhöhen und im Zuge der Energiewende die Versorgungssicherheit in den Regionen für Unternehmen und Haushalte gewährleisten. Zwischen Bertikow und Pasewalk verläuft bereits eine Höchstspannungsleitung mit 220-kV. Diese wird durch 50Hertz beim Netzausbau durch eine 380-kV-Freileitung ersetzt. Für die leistungsfähigere 380-kV-Freileitung werden auf den rund 30 Kilometern Länge neue Masten zwischen den Umspannwerken Bertikow in Brandenburg und Pasewalk in Mecklenburg-Vorpommern errichtet.

Trassen Bertikow-Pasewalk Blick auf die bestehende 220-kV-Freileitung

Weitere Informationen

Das Projekt und seine Planung im Detail.

Aktuelles

Alle Meldungen und Veranstaltungen zum Projekt.

Ansprechpartner 380-kV-Freileitung Bertikow – Pasewalk

Sie haben Fragen zum Projekt? Schreiben Sie direkt an:

Maximilian Schulze-Vorberg

Öffentlichkeitsbeteiligung

Maximilian Schulze-Vorberg
Tel: +49 30 5150-3421
Fax: +49 30 5150-3112
E-Mail: maximilian.schulze-vorberg@50hertz.com

Bürgertelefon

0800-58952472*

Stellen Sie uns persönlich Ihre Fragen zur 380-kV-Leitung Bertikow – Pasewalk

*Mo-Fr, 8-20 Uhr, kostenfrei aus dem deutschen Fest- und Mobilfunknetz.

Newsletter

Tragen Sie sich hier in unseren Newsletter-Verteiler ein.
Zur Anmeldung

Infobox

Neun Partner aus dem Kreis europäischer Umweltschutzverbände und Übertragungsnetzbetreiber arbeiten mit einem Forschungsinstitut im Projekt BESTGRID zusammen, um das Verständnis in den Ausbau des Übertragungsnetzes zu fördern. Dieses Netzausbauprojekt gehört zu den vier europaweiten Pilotprojekten, bei denen BESTGRID innovative Formen des Bürgerdialogs anwendet. Ziel ist es, das lokale und öffentliche Verständnis der Projekte zu verbessern und die Genehmigungsverfahren nach Möglichkeit zu beschleunigen.

Weitere Informationen zu BESTGRID und zum 50Hertz-Pilotprojekt finden Sie hier.