Aktuelles

Erstes Ostwind-1-Seekabel erreicht Lubmin

Erstes Ostwind-1-Seekabel erreicht Lubmin 19.12.2016

Heute wurde das erste Seekabel für das 50Hertz-Netzanschlussvorhaben Ostwind 1 erfolgreich in Lubmin angelandet. Dafür hatte sich das Kabellegeschiff BODO CONSTRUCTOR bereits in der vergangenen Woche etwa 800 Meter vor der Strandlinie am boddenseitigen Ende des vorbereiteten Anlandungsleerrohres in Position gebracht.

Weiterlesen 

Ostwind 1

Ostwind 1 ist das Projekt zum Anschluss der Ostsee-Windparks im Cluster Westlich Adlergrund. Das Gebiet Westlich Adlergrund ist als besonderes Eignungsgebiet für die Errichtung von Windenergieanlagen ausgewiesen worden. Es hat eine Fläche von 109,2 Quadratkilometern und befindet sich in der ausschließlichen Wirtschaftszone. Bis zur nächstgelegenen Küste Rügens sind es rund 42 Kilometer, bis nach Lubmin am Greifswalder Bodden etwa 90 Kilometer. Für zwei Windparks – Arkona-Becken Südost und Wikinger – wurden die Genehmigungen bereits erteilt. Für weitere Windparks im Cluster Westlich Adlergrund laufen die Genehmigungsverfahren.

Die drei Genehmigungen für die Kabeltrasse sind erteilt. Am 9. März 2015 hatte 50Hertz den Planfeststellungsbeschluss für die Landtrasse und am 10. Juli 2015 den Planfeststellungsbeschluss für die Seetrasse im Küstenmeer vom Energieministerium des Landes Mecklenburg-Vorpommern, der zuständigen Genehmigungsbehörde für diese Abschnitte, erhalten.

Den Planfeststellungsbeschluss nach Seeanlagenverordnung für die Seetrasse in der ausschließlichen Wirtschaftszone (AWZ) erhielt 50Hertz vom zuständigen Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrografie am 13. August 2015. 

Netzanbindung
Lage des Clusters Westlich Adlergrund 42 km nordöstlich von Rügen
Trassenlänge (gesamt) ca. 93 km
Kabellänge See / Land ca. 90 km / ca. 3. km
Anschlusspunkt an Land Umspannwerk Lubmin
Betreiber der Kabel 50Hertz Transmission GmbH
Status der Genehmigungsverfahren Onshore – genehmigt
Offshore 12 Seemeilen-Zone – genehmigt
Offshore AWZ – genehmigt
 voraussichtliche Fertigstellungstermine i.S.d. § 17d Abs. 2 S. 1 EnWG  Projekt i.S.d. O-NEP  Bezeichnung  Termin
   OST-1-1  AC-Netzanbindungssystem OWP Wikinger (System 281)  30.11.2018
   OST-1-3  AC-Netzanbindungssystem OWP Wikinger (System 282)  30.06.2019
   
   OST-1-2  AC-Netzanbindungssystem OWP Arkona-Becken Südost (System 261)  31.12.2019
   OST-1-3  AC-Netzanbindungssystem OWP Arkona-Becken Südost (System 265)  30.09.2019
   
Offshore-Windparks (OWP)
Betreiber des OWP Wikinger  Iberdrola Renovables Offshore Deutschland GmbH
Betreiber des OWP Arkona-Becken Südost AWE Arkona-Windpark-Entwicklungs GmbH
Status der OWP  
Wikinger Windpark genehmigt, Kapazitätszuweisung durch BNetzA erfolgt, offizieller Baustart 17. März 2016
weitere Informationen hier
Arkona-Becken Südost Windpark genehmigt, Kapazitätszuweisung durch BNetzA erfolgt
Geplante Anzahl Turbinen in OWP
 
Wikinger
70
Arkona-Becken Südost 60
Geplante Leistung der OWP
Wikinger
350 MW 
Arkona-Becken Südost
385 MW

Ansprechpartner

Sie haben Fragen zum Projekt?

Christian Brehm

Öffentlichkeitsbeteiligung

Christian Brehm
Tel: +49 30 5150-3556
Fax: +49 30 5150-3112
E-Mail: christian.brehm@50hertz.com

Videos

Ostwind 1

Arbeiten an Land und auf See 2016

Ostwind 1

Arbeiten an Land und auf See 2016

Video

Ostwind 1

Altlastenberäumung auf der Seekabeltrasse

Ostwind 1

Altlastenberäumung auf der Seekabeltrasse

Ostwind 1 Flyer

Ostwind 1

Ostwind 1

Unser Flyer bietet einen Überblick über die verschiedenen Facetten beim Netzanschluss von Windparks in der Ostsee und informiert speziell zum Vorhaben Ostwind 1

Flyer herunterladen (pdf, 6,9 MB)

Bekanntmachungen

Service

Newsletter

Tragen Sie sich hier in unseren Newsletter-Verteiler ein.

Zur Anmeldung