Abschnitt 3: 380-kV-Leitung Parchim Süd – Perleberg (Brandenburg)

Bundesland: Brandenburg
Länge des Leitungsabschnitts: etwa 18 km

Trassenverlauf

Die bestehende Leitung durchquert die Gemeinden Karstädt und Berge. Unmittelbar vor Perleberg durchquert die Leitung die Bundesstraße B 189.

Genehmigungsverfahren

In Brandenburg übernimmt das Planfeststellungsverfahren das Landesamt für Bergbau, Geologie und Rohrstoffe (LBGR) in Cottbus.

Derzeit bereitet 50Hertz die Unterlagen für das Planfeststellungsverfahren vor. Den Untersuchungsraum und den Umfang der dafür notwendigen Unterlagen legte das LBGR nach dem Scoping-Termin am 15. Dezember 2015 in Cottbus fest.

  Weitere Informationen

Für den Teilabschnitt in Brandenburg erteilte das LBGR einen Raumordnungsverzicht. In diesem Fall orientiert sich der Verlauf der neuen Freileitung mit der Spannung von 380 Kilovolt ebenfalls am Verlauf der bestehenden 220-kV-Freileitung.