Status Windsammelschiene

Trassenverlauf

Die Windsammelschiene verläuft im Wesentlichen entlang der Bundesautobahn A 24. Ausgangspunkt ist das Umspannwerk Görries bei Schwerin. Von dort verläuft die Trasse zunächst in südwestlicher, dann in westlicher Richtung parallel zur A 24 durch den Landkreis Ludwigslust-Parchim und erreicht südlich von Zarrentin die Landesgrenze. Anschließend durchläuft sie in nordwestlicher Richtung den Landkreis Herzogtum Lauenburg entlang der Autobahn Richtung Geesthacht. Zuletzt erfolgt ein „Knick“ Richtung Süden nach Geesthacht zum Umspannwerk Krümmel. Insgesamt ist die Windsammelschiene 88 Kilometer lang.

Genehmigungsverfahren

Die Bauarbeiten zur Errichtung der Windsammelschiene sind nahezu abgeschlossen. Die 380kV-Leitung soll noch im Dezember 2012 in Betrieb genommen werden. Nachdem bereits im Jahr 2009 das Planfeststellungsverfahren für den mecklenburg-vorpommerschen Abschnitt abgeschlossen werden konnte, liegt seit Ende April 2012 auch der Planfeststellungsbeschluss für den Teil der Leitung in Schleswig-Holstein vor. Seitdem wird mit Hochdruck am „Lückenschluss“ zwischen dem bereits fertig gestellten östlichen Trassenabschnitt und der Verbindung von der Landesgrenze nach Krümmel gearbeitet. Inbetriebnahme ist am 18. Dezember 2012.

Mecklenburg-Vorpommern

Nachdem dem zweijährigen Raumordnungsverfahren von 2005 bis 2007 konnte ebenfalls nach zwei Jahren auch das Planfeststellungsverfahren im September 2009 abgeschlossen werden. Anschließend wurde die Leitung bis zur Landesgrenze im Juli 2010 fertiggestellt. Zum gleichen Zeitpunkt konnte auch die 110-Kilovolt-Leitung in Betrieb genommen werden, die auf denselben Masten mitgeführt wird.

Schleswig-Holstein

Nachdem bereits 2005 das Raumordnungsverfahren abgeschlossen wurde, wurde nach einem vierjährigen Planfeststellungsverfahren im April 2012 der Panfeststellungsbeschluss durch den Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr in Kiel erteilt. Nachdem auch alle Verhandlungen mit den Grundstückseigentümern über die grundbuchliche Sicherung abgeschlossen waren, wird seit dem Frühjahr 2012 zügig an der Errichtung der Leitung gearbeitet. Mittlerweile stehen sämtliche Masten, die Montage der Leiterseile ist unmittelbar vor dem Abschluss.

Service

Newsletter

Tragen Sie sich hier in unseren Newsletter-Verteiler ein.

Zur Anmeldung