Icon - Instagram

10.12.2013

50Hertz und 1. Oberschule Velten schließen Kooperationsvertrag

Die Schülerinnen und Schüler der 1. Oberschule Velten gehen auf Tuchfühlung zum laufenden Ausbau des Strom-Übertragungsnetzes in Deutschland. Veltens Bürgermeisterin Ines Hübner und Schulleiter Herbert Gorr unterzeichneten am 6. Dezember 2013 einen entsprechenden Kooperationsvertrag mit 50Hertz. Die Schule unterhält auf der Trasse des 380-kV-Nordring Berlin einen Naturlehrpfad und hatte im Frühjahr angefragt, ob sie bei den im westlichen Bauabschnitt geplanten Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen mitmachen dürfen.

Vier Arbeitsfelder haben sich die Veltener Schule und 50Hertz vorgenommen, um das aktuelle Leitungsbauprojekt 380-kV Nordring Berlin als Lernfeld zu nutzen. Die Schüler werden 50Hertz unter anderem bei Artenschutzmaßnahmen unterstützen. Nistkästen für Brutvögel und Fledermäuse werden angebracht, teilweise sogar selbst gebaut. Außerdem sollen Ausweichquartiere für Eidechsen entstehen.

„Wir freuen uns über die Initiative der 1. Oberschule Velten“, lobte Bereichsleiter Wouter Geladé von 50Hertz bei der Vertragsunterzeichnung. „Wir brauchen die Neugierde der Menschen darauf, wie Energiewende funktioniert und wir sind angewiesen auf den breiten gesellschaftlichen Dialog darüber.“

Fachlehrer Helmut Quade hatte aus der Zeitung von den anstehenden Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen des Leitungsbauprojektes erfahren und brachte die Oberschule bei 50Hertz ins Gespräch. Als Lohn für seine Initiative erhalten die Schülerinnen und Schüler neben der fachlichen Unterstützung auch eine ganze Reihe von Werkzeugen und Materialien für die Projektarbeit an die Hand. Angefangen bei Arbeitskleidung, Arbeitsschuhen, Handschuhen und Regenjacken brachte Projektleiter Sven Riedel zur Unterzeichnung auch noch Material mit, das für die Erstellung von Informationstafeln und die Dokumentation der Arbeiten benötigt wird.