Icon - Instagram

24.07.2014

50Hertz unterzeichnet Vereinbarung zur Information und Beteiligung mit dem Bundesland Mecklenburg-Vorpommern

50Hertz unterzeichnet Vereinbarung zur Information und Beteiligung mit dem Bundesland Mecklenburg-Vorpommern
Das Land Mecklenburg-Vorpommern und der Übertragungsnetzbetreiber 50Hertz verpflichten sich gemeinsam zu mehr Bürgerbeteiligung bei Energieinfrastrukturprojekten. Eine entsprechende Vereinbarung haben Boris Schucht, Vorsitzender der 50Hertz-Geschäftsführung, und Christian Pegel, Minister für Energie, Infrastruktur und Landesentwicklung in Mecklenburg-Vorpommern, am 23. Juli 2014 im Rahmen einer Veranstaltung am Umspannwerk Pasewalk unterzeichnet. Der Minister informierte sich dort über das Leitungsbauvorhaben zwischen Pasewalk und Bertikow, das Bestandteil des Bundesbedarfsplangesetzes von 2013 ist.

Mit der Vereinbarung verpflichtet sich 50Hertz, die Bürgerinnen und Bürger schon vor Beginn des eigentlichen Genehmigungsverfahrens ausführlich zu informieren und die Transparenz beim Netzausbau zu erhöhen. „Der Bedarf an umfassender und frühzeitiger Kommunikation mit den Bürgerinnen und Bürgern ist in den letzten Jahren deutlich gestiegen“, sagte Boris Schucht. „Das ist für uns als Übertragungsnetzbetreiber eine klare Verpflichtung, denn das Verständnis für den Netzausbau kann nur durch die Bereitschaft zum offenen Dialog erreicht werden.“

Vereinbarung im Wortlaut

Pressemitteilung lesen