19.09.2013

Start für die formale Öffentlichkeitsbeteiligung am 7. Oktober 2013

Das Thüringer Landesverwaltungsamt in Weimar hat am 19.09.2013 offiziell das Planfeststellungsverfahren für den 3. Abschnitt der Südwest-Kuppelleitung zwischen dem Umspannwerk Altenfeld und der Thüringer Landesgrenze bei Schalkau eröffnet. Dazu werden ab dem 7. Oktober 2013 die Antragsunterlagen für sechs Wochen bis zum 18. November 2013 in allen vom Vorhaben betroffenen Städten und Gemeinden öffentlich ausgelegt. Alle Interessierten können dann in den Rathäusern bzw. Gemeindeverwaltungen die Planunterlagen einsehen und ihre Einwendungen schriftlich bei der zuständigen Planfeststellungsbehörde geltend machen. 50Hertz wird die Planunterlagen für den Zeitraum der Auslegung online bereitstellen.

Die Unterlagen werden in den folgenden Städten, Gemeindeverwaltungen und Gemeinden ausgelegt: Verwaltungsgemeinschaft Großbreitenbach (Ilm-Kreis), Verwaltungsgemeinschaft Langer Berg (Ilm-Kreis), Stadt Langewiesen (Ilm-Kreis), Verwaltungsgemeinschaft Bergbahnregion/Schwarzatal (Landkreis Saalfeld-Rudolstadt), Verwaltungsgemeinschaft Lichtetal am Rennsteig (Landkreis Saalfeld-Rudolstadt), Stadt Bad Blankenburg (Landkreis Saalfeld-Rudolstadt), Gemeinde Masserberg (Landkreis Hildburghausen), Stadt Eisfeld (Landkreis Hildburghausen), Stadt Neuhaus am Rennweg (Landkreis Sonneberg), Stadt Schalkau (Landkreis Sonneberg), Gemeinde Frankenblick (Landkreis Sonneberg), Gemeinde Judenbach (Landkreis Sonneberg), Verwaltungsgemeinschaft Buttelstedt (Landkreis Weimarar Land).

Bis zum 18. November 2013 haben die Bürgerinnen und Bürger der betroffenen Städte und Gemeinden die Möglichkeit, Einwendungen zum Vorhaben schriftlich einzubringen. Diese Einwendungen werden dann bei der Beurteilung des Vorhabens durch das Thüringer Landesverwaltungsamt herangezogen. Das Landesverwaltungsamt kann zusätzlich einen Erörterungstermin anberaumen, bei dem die Einwender Gelegenheit erhalten, ihr Anliegen persönlich zu erläutern.

50Hertz stellt die Planunterlagen zusätzlich online zur Verfügung. Sie werden auf dieser Projektwebseite für den Auslegungszeitraum in Form eines digitalen Planungsordners zugänglich sein. Sie finden den entsprechenden Link unter dem Stichwort Projektstatus 3. Abschnitt.