Icon - Instagram

28.08.2013

Bundeswirtschaftsminister Rösler besucht Kabeltunnel von 50Hertz in Berlin

Versorgungssicherheit hat oberste Priorität

Berlin – Bundeswirtschaftsminister Dr. Philipp Rösler hat heute den Kabeltunnel, die als Rückgrat der Berliner Stromversorgung geltende 380-kV-Diagonalverbindung des Übertragungsnetzbetreibers 50Hertz besucht.

50Hertz ist einer der wenigen Übertragungsnetzbetreiber überhaupt, die in Europa bereits Erfahrungen mit dem Betrieb von Erdkabelanlagen auf der Höchstspannungsebene gesammelt haben. Bundeswirtschaftsminister Rösler ließ sich die Funktionsweise der Anlage erläutern. Der Tunnel liegt etwa 30 Meter unter der Erdoberfläche und führt von Berlin-Mitte nach Berlin-Marzahn. Der insgesamt über elf Kilometer lange Tunnel ist in dieser Form in Deutschland einzigartig.

Bundeswirtschaftsminister Rösler zeigte sich beeindruckt und lobte ausdrücklich die Bemühungen um Versorgungssicherheit als oberste Priorität des Übertragungsnetzbetreibers 50Hertz: Ziel ist es, das Netz stabil zu betreiben und den Netzausbau zügig voranzutreiben. So können immer größere Mengen an Erneuerbaren vom Erzeuger zum Verbrauchen gebracht werden. Das ist eine der Schlüsselaufgaben bei der Energiewende. Um weiterhin Versorgungssicherheit zu gewährleisten, brauchen wir aber nicht nur neue Netze. Wir brauchen auch einen intelligenten Ausbau der erneuerbaren Energien und mehr Markt- und Systemverantwortung auf Seiten der Anlagenbetreiber. Dazu bedarf es einer grundlegenden Reform des derzeit planwirtschaftlichen Fördersystems für Erneuerbare. Hier geht es um Bezahlbarkeit von Energie für unseren Industriestrandort Deutschland.“

„Natürlich brauchen wir für die Energiewende den stetigen Ausbau der Erneuer-baren Energien. Dieser sollte jedoch zeitlich stärker mit dem Ausbau der erforderlichen Infrastruktur synchronisiert werden. Die größte Gefahr für die Energiewende ist eine schwindende Akzeptanz in der Bevölkerung. Diese grundlegende Akzeptanz ist nur aufrechtzuerhalten, wenn wir nach wie vor ein Höchstmaß an Versorgungssicherheit zu bezahlbaren Energiepreisen zur Verfügung stellen können. Und genau hieran muss sich auch die künftige Weiterentwicklung des EEG orientieren“, so der Vorsitzende der 50Hertz-Geschäftsführung, Boris Schucht.

Mehr lesen


Pressekontakt

Siegfried Wagner

50Hertz Transmission GmbH

Siegfried Wagner
Tel: +49 (0) 30 5150-3129
Fax: +49 (0) 30 5150-2199
E-Mail: siegfried.wagner@50hertz.com