06.05.2013

Thüringen und Bayern kooperieren beim Bau der Südwest-Kuppelleitung

Eine „enge Kooperation und Abstimmung zwischen beiden Ländern“ beim Bau der Südwest-Kuppelleitung haben die beiden Landesregierungen von Thüringen und Bayern vereinbart. Ziel ist es, die wichtige Leitung bis 2015 fertig zu stellen, wenn das Kernkraftwerk in Grafenrheinfeld abgeschaltet werden soll. Beide Kabinette haben einer entsprechenden Vereinbarung zugestimmt. Danach wird eine gemeinsame Arbeitsgruppe aus Übertragungsnetzbetreibern, Wirtschaftsministerien und Genehmigungsbehörden gebildet, die den Prozess begleiten wird. Beide Minister wollen sich am 3. Mai vor Ort über den Projektfortschritt informieren. 50Hertz hat die Planfeststellungsunterlagen am 28. März 2013 beim Thüringer Landesverwaltungsamt eingereicht.

Pressemitteilung des Thüringer Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Technologie lesen
Mehr lesen