09.06.2015

Baufortschritt der Südwest-Kuppelleitung: Der dritte Abschnitt entsteht

Baufortschritt der Südwest-Kuppelleitung: Der dritte Abschnitt entsteht
Die Bauarbeiten am dritten Abschnitt der Südwest-Kuppelleitung gehen zügig voran. Über die laufenden und abgeschlossenen Baumaßnahmen hat Dr. Frank Golletz, technischer Geschäftsführer bei 50Hertz, am 08. Juni 2015 in Erfurt Auskunft gegeben. Die Baumaßnahmen an der 380-kV-Freileitung zwischen den Umspannwerken Lauchstädt und Redwitz haben Fahrt aufgenommen, damit die geplante Inbetriebnahme im ersten Quartal 2016 erfolgen kann. „So gut wie alle Baustellen sind eingerichtet. Die Hälfte aller Mastfundamente sind entweder in Arbeit oder schon fertig gestellt.“, so Golletz.

Besonders gut funktioniere die Zusammenarbeit mit den öffentlichen Stellen in Thüringen, betonte Frank Golletz. Alle offenen Fragen werden frühzeitig angesprochen und gelöst. Die Kooperation bei den Waldarbeiten mit dem Landesforst Thüringen stehe beispielhaft dafür. Aktuell werden auf Grund der Vogelbrutsaison keine Waldarbeiten durchgeführt.

Der 26-Kilometer-langer Abschnitt der Südwest-Kuppelleitung von Altenfeld bis zur Landesgrenze zwischen Thüringen und Bayern wird parallel zur künftigen ICE-Trasse geführt. Um Gipfel und Tallagen zu schonen werden die so genannten Weitspannfelder konstruiert, damit die Leitung aus dem im Tag liegenden Ortschaften nicht zu sehen ist und der Wald nicht geschlagen werden muss.

Der zweite Abschnitt der Südwest-Kuppelleitung von Vieselbach nach Altenfeld befindet sich derzeit in der Endbauphase und wird voraussichtlich im Sommer 2015 ans Netz angeschlossen.

Mehr Informationen zum Baufortschritt