Icon - Instagram

03.06.2015

Unternehmensanleihe über 500 Millionen Euro emittiert

Investitionsprogramm von 50Hertz kommt planmäßig voran

Berlin – Die Eurogrid GmbH, Muttergesellschaft des für den Norden und Osten Deutschlands zuständigen Strom-Übertragungsnetzbetreibers 50Hertz, hat am 2. Juni eine Unternehmensanleihe in Höhe von 500 Millionen Euro, mit einer Stückelung von 100.000 Euro, zehn Jahren Laufzeit und einem Kupon von 1,875 % ausgegeben. Die Emission erfolgte über die Luxemburger Börse, wo der Bond in Zukunft auch gehandelt wird.

„Instrumente wie diese Anleihen sind die Eckpfeiler unserer langfristigen und effizienten Unternehmensfinanzierung. Sie sind unerlässlich für die enormen Investitionen, die wir in den kommenden Jahren vor uns haben“, betont Udo Giegerich, Geschäftsführer Finanzen bei 50Hertz. Das Unternehmen plant in den kommenden zehn Jahren Investitionen von rund 5,4 Milliarden Euro. Das Geld fließt in die Entwicklung des Übertragungsnetzes einschließlich der Anbindung von Offshore Windparks in der Ostsee.

Die Unternehmensanleihe ist die zweite ihrer Art. Im Jahr 2010 war erstmals ein solcher Bond ausgegeben worden – heute jedoch unter veränderten, attraktiveren Zinsbedingungen. „Wir freuen uns, dass es der Eurogrid GmbH möglich war, diese Unternehmensanleihe im aktuellen Zins- und Marktumfeld erfolgreich platzieren zu können“, so 50Hertz Geschäftsführer Giegerich.

Pressemitteilung als PDF


Pressekontakt

Volker Kamm

Pressesprecher

Volker Kamm
Tel: +49 (0) 30 5150-3417
Fax: +49 (0) 30-5150-2199
E-Mail: volker.kamm@50hertz.com