15.05.2012

Vertreter der Bürgerinitiative "Biosphäre unter Strom" im Transmission Control Center

Vertreter der Bürgerinitiative "Biosphäre unter Strom" im Transmission Control Center
Der Dialog geht weiter. Ein Ergebnis der Informationsveranstaltung in Angermünde vom März war das Versprechen, der Bürgerinitiative "Biosphäre unter Strom" einen Einblick in die Netzsteuerung zu gewähren. Am 15. Mai besuchten ihr Sprecher, Hartmut Lindner, und weitere interessierte Bürger aus der Uckermark das Transmission Control Center (TCC) in Neuenhagen bei Berlin.

Dort informierte sie der Leiter der Systemführung im TCC, Lutz Schulze, aus erster Hand über das tagtägliche Management des Stromnetzes in der Regelzone von 50Hertz. Die Gesprächsthemen reichten von den Bedingungen des Strommarktes bis zu den täglichen nationalen und internationalen Konferenzschaltungen der Netzbetreiber, um die Versorgungssicherheit rund um die Uhr zu gewährleisten. Zum Schluss erhielten die Gäste noch einen Überblick über die Innovationsprojekte, in denen sich 50Hertz derzeit engagiert.