14.03.2012

Konsultation mit den Gemeinden Birkenwerder und Hohen Neuendorf

Drei aktuelle Infrastrukturvorhaben berühren die Gemeinden Birkenwerder und Hohen Neuendorf im Norden Berlins: der Ausbau der Autobahn A 10 und der Bahnstrecke Berlin-Rostock sowie die Errichtung der 380-kV-Freileitung durch 50Hertz.

Für den 7. März 2012 hatte darum die zuständige Raumordnungsbehörde, die Gemeinsame Landesplanungsabteilung Berlin-Brandenburg, zusammen mit den Gemeinden zu einem Abstimmungsgespräch mit den Vorhabensträgern eingeladen.

Die Gemeinden wünschten sich vor allem eine stärkere Gesamtbetrachtung der Vorhaben und eine intensive Abstimmung mit den drei Projektträgern für Leitungsnetz, Bahn und Autobahn. In dem Treffen wurde deutlich, dass alle Projekte sehr unterschiedlich weit vorangeschritten sind. Fest steht: durch den Autobahnausbau wird die bestehende 220-kV-Leitung bei Birkenwerder nach Norden verschoben werden. Das gilt gleichermaßen für den geplanten Ausbau. Zur Detailplanung im östlichen Abschnitt des 380-kV-Nordrings soll es darum im 3. Quartal 2012 eine Abstimmungsrunde zwischen dem Landesbetrieb Straßenwesen, den beiden Gemeinden und 50Hertz geben.