Icon - Instagram

10.08.2016

Stellungnahme der Übertragungsnetzbetreiber zum Beschlussentwurf der BNetzA zur Festlegung von Eigenkapitalzinssätzen

Die Bundesnetzagentur hat das Verfahren zur Festlegung des Eigenkapitalzinssatzes für die dritte Regulierungsperiode eingeleitet. Gegenüber der zweiten Regulierungsperiode ist eine erhebliche Absenkung des EK-Zinssatzes für Investitionen um rund 25 Prozent vorgesehen.

Aus Sicht der Übertragungsnetzbetreiber ist der jetzt zur Konsultation gestellte Vorschlag von 6,91% vor Steuern aus verschiedenen Gründen nicht sachgerecht. Für den Umbau der Energienetze sind auch in den kommenden Jahren enorme Investitionen erforderlich. Hierfür müssen auch weiterhin geeignete regulatorische Rahmenbedingungen gegeben sein.

Die Stellungnahme im Detail