25.06.2015

Chris Peeters zum neuen Elia-CEO ernannt

Berlin – Der Verwaltungsrat von Elia hat Chris Peeters zum neuen CEO ernannt. Die Entscheidung steht formal noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung durch den belgischen Regulator CREG. Der belgische Übertragungsnetzbetreiber Elia ist Mehrheitsanteilseigner von 50Hertz.

Chris Peeters ist 48 Jahre alt und hat einen Ingenieurabschluss der Universität Leuven (Belgien). In den vergangenen vier Jahren war er beim Beratungsunternehmen Schlumberger für das Europa-, Russland- und Afrika-Geschäft sowie den Mittleren Osten zuständig. Zuvor war er 14 Jahre bei McKinsey – davon sieben Jahre als Partner – mit dem Schwerpunkt Energie tätig. In den ersten zehn Jahren seiner Karriere gründete er ein Ingenieur-Büro und anschließend die Firma Altro Steel. Danach arbeitete er als Sales & Technical Manager für das Europa-Geschäft von Hoogovens Aluminium.

Miriam Maes, Vorsitzende des Elia-Verwaltungsrats sagte: “Chris Peeters ist eine starke Führungspersönlichkeit mit einem beeindruckenden Lebenslauf und viel Erfahrung in der Energiewirtschaft. Sein strategischer Weitblick und sein Organisationstalent sind eine gute Basis für die Führung der Elia Gruppe in den kommenden Jahren. Meine Aufsichtsratskollegen und ich freuen uns auf die Zusammenarbeit. Wir sehen in Chris Peeters den richtigen CEO für die Geschäftsführung und für alle Mitarbeiter der Gruppe. Wir sind überzeugt, dass er ein guter Partner für die Regulierungsbehörden, die Regierung und alle anderen Anspruchsgruppen sein wird.

Chris Peeters: “Es ist mir eine Ehre, zum neuen CEO der Elia Gruppe ernannt worden zu sein. Ich bin beeindruckt von der Expertise der Belegschaft und von ihrer Fähigkeit, wichtige Projekte in Belgien und Deutschland umzusetzen. Ich freue mich besonders, die Gruppe durch die besonderen Herausforderungen der Energiewende zu führen.“

Chris Peeters übernimmt sein neues Amt am 6. Juli.

Der Verwaltungsrat bedankt sich bei François Cornélis für seine Unterstützung und Arbeit für Elia in den vergangenen fünf Monaten. Er hat den reibungslosen Betrieb ermöglicht und einige wichtige Projekte auf den Weg gebracht.