Icon - Instagram

21.12.2016

Untersuchungsrahmen für Abschnitt West festgelegt

Untersuchungsrahmen für Abschnitt West festgelegt

Das Verfahren für die Bundesfachplanung geht in die nächste Runde. Die Bundesnetzagentur legte für den westlichen Abschnitt des Vorhabens Röhrsdorf-Weida-Remptendorf jetzt den Untersuchungsrahmen nach § 7 Abs. 4 NABEG fest. Dort werden die Antragskonferenz vom 22. November 2016 und die zum Antrag abgegebenen Stellungnahmen ausgewertet. In dem 27seitigen Papier, das die Bonner Behörde veröffentlicht hat, wird bestimmt, welche Untersuchungen 50Hertz zur Vervollständigung der Unterlagen durchzuführen hat.

Für den Abschnitt Ost zwischen Röhrsdorf und Weida hat 50Hertz nun ebenfalls die Antragsunterlagen erarbeitet. Sie wurden am 19. Dezember 2016 der Bundesnetzagentur übergeben. Wie zuvor für den Thüringer Abschnitt wird die Genehmigungsbehörde zu einer Antragskonferenz einladen, sobald die Vollständigkeit der Unterlagen festgestellt wurde. Diese wird voraussichtlich im ersten Quartal 2017 stattfinden.

Mehr Informationen zum Untersuchungsrahmen.