13.08.2015

Offshore-Kabelprojekt Ostwind 1 vom BSH genehmigt

Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH) erteilt Planfeststellungsbeschluss für die Seetrasse in der ausschließlichen Wirtschaftszone (AWZ)

Berlin – 50Hertz hat den Planfeststellungsbeschluss nach Seeanlagenverordnung für die Seetrasse in der AWZ für das Offshore-Kabelprojekt Ostwind 1 vom BSH erhalten. „Wir freuen uns sehr, dass mit der Genehmigung für den letzten, rund 20 Kilometer langen Abschnitt in der AWZ, die Kabeltrasse nunmehr komplett genehmigt ist “, so Uwe Gyßer, Projektleiter Ostwind 1 von 50Hertz. „Damit kann das Projekt nun auch in der AWZ wie geplant vorangetrieben werden.“

50Hertz hatte bereits am 9. März 2015 den Planfeststellungsbeschluss für die Landtrasse und am 10. Juli 2015 den Planfeststellungsbeschluss für die Seetrasse im Küstenmeer vom Energieministerium des Landes Mecklenburg-Vorpommern, der zuständigen Genehmigungsbehörde für diese Abschnitte, erhalten.

Pressemitteilung als PDF-Datei