Icon - Instagram

27.10.2014

50Hertz informiert in Weißenfels über aktuellen Stand zur Gleichstrompassage Süd-Ost

Auf Einladung der Weißenfelser „Arbeitsgruppe Gleichstromtrasse“ haben Vertreter des Übertragungsnetzbetreibers 50Hertz am 27. Oktober 2014 vor Ort über den aktuellen Stand in Sachen Gleichstrompassage Süd-Ost informiert. Ebenfalls anwesend waren Vertreter der Bundesnetzagentur. Neben einem Austausch zum Leitungsbau und zum Verlauf des Vorzugskorridors entlang der A9 wurde vereinbart, hinsichtlich weiterer Planungs- und Genehmigungsschritte weiter eng im Kontakt zu bleiben.

„Wir sind gern nach Weißenfels gekommen. Den Dialog mit den Menschen vor Ort nehmen wir sehr ernst. Die konstruktive Begleitung unserer Vorhaben durch die Bürger vor Ort ist für uns wichtig. Entsprechend fließen alle erhaltenen Hinweise in die weitere Planung ein und werden unvoreingenommen geprüft“, so Projektsprecher Axel Happe.

Neben Fragen zum aktuellen Planungsstand informierten sich die aus dem Burgenland- und Saalekreis kommenden Bürgervertreter vor allem über den Verlauf einer möglichen Korridorvariante im Weißenfelser Raum sowie über die neu geschaffene Möglichkeit zur Erdverkabelung bei Gleichstromleitungen. Wie 50Hertz erläuterte, werde momentan geprüft, wo eine solche Erdverkabelung zum Einsatz kommen könne.

Pressekontakt

Dr. Dirk Manthey

Öffentlichkeitsbeteiligung

Dr. Dirk Manthey
Tel: +49 (0) 30 5150-3419
Fax: +49 (0) 30-5150-2199
E-Mail: dirk.manthey@50hertz.com