17.03.2014

Konstruktiver Dialog und Hinweise bei Informationsveranstaltung in Pasewalk

Pasewalk – Am vergangenen Donnerstag informierte 50Hertz im Kulturforum Historisches U 42 Bu¨rgerinnen und Bu¨rger, Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Verwaltung in Pasewalk u¨ber die geplante 380-kV-Freileitung Bertikow-Pasewalk. Nach der Pra¨sentation zum Planungsstand des Ersatzneubaus wurden in zwei Workshops die Themen Naturschutz, Umbau Umspannwerk und mo¨gliche Trassenverla¨ufe vertieft. Die Pasewalker gaben wertvolle Hinweise, die auf den U¨bersichtkarten vermerkt und spa¨ter, in einer Veranstaltungsdokumentation, fu¨r alle zuga¨nglich gemacht werden. „Eine Teilnehmerin aus Paswealk bat uns, die Informationen, die wir u¨ber unsere Webseite o¨ffentlich zuga¨nglich machen, auch an die lokalen Amtsbla¨tter zu schicken. Das machen wir sehr gerne und sind fu¨r diesen und die weiteren Anmerkungen und Hinweise dankbar“, sagte Dr. Dirk Manthey, Verantwortlicher Projektkommunikation bei 50Hertz.

Der genaue Verlauf der 380-kV-Freileitung zwischen Bertikow und Pasewalk wird in mehreren Schritten festgelegt. Das Genehmigungsverfahren soll aller Voraussicht nach noch in diesem Jahr starten. Die Freileitung soll im Nordosten der 50Hertz-Regelzone die Stromu¨bertragungsfa¨higkeit erho¨hen und im Zuge der Energiewende die Versorgungssicherheit in den Regionen fu¨r Unternehmen und Haushalte gewa¨hrleisten. Zwischen Bertikow (Brandenburg) und Pasewalk (Mecklenburg-Vorpommern) verla¨uft bereits eine Ho¨chstspannungsleitung mit 220-kV aus den 1950er Jahren, die durch die 380-kV-Freileitung ersetzt wird. Fu¨r die leistungsfa¨higere 380-kV-Freileitung werden auf den rund 30 Kilometern La¨nge neue Maste zwischen den Umspannwerken Bertikow und Pasewalk errichtet. Weitere Informationen finden Sie auf der Projektwebsite unter http://www.50hertz.com/de-de/Netzausbau/Projekte/380-kV-Freileitung-Bertikow-Pasewalk oder erhalten Sie u¨ber das kostenfreie Bu¨rgertelefon unter der Rufnummer 0800-5895 2472.

Mehr lesen