Icon - Instagram

03.03.2014

Beginn Auslegung der Planfeststellungsunterlagen in Brandenburg

Die Öffentlichkeitsbeteiligung im Rahmen des Planfeststellungsverfahren (PFV) für den brandenburgischen Abschnitt der 380-kV-Freileitung beginnt am 3. März 2014. Dazu werden die Unterlagen für vier Wochen öffentlich in in den Diensträumen der Stadt Perleberg, Stadt Wittenberge, Amt Bad Wilsnack/Weisen und der Gemeinde Plattenburg zur Einsichtnahme für jedermann ausgelegt. Die Auslegung und damit die Möglichkeit der Einsichtnahme endet am 2. April 2014. Bis zum 16.04.2014 läuft dann die Einwendungsfrist. Bis dahin besteht die Möglichkeit für Bürgerinnen und Bürger schriftliche Hinweise und Einwendungen zu dem Vorhaben bei der verfahrensführenden Behörde oder der auslegenden Kommune einzureichen. Bei der Kommune können auch mündliche Einwendungen zur Niederschrift abgegeben werden.

50Hertz stellt die Planfeststellungsunterlagen auch online zur Verfügung, um den Zugang für Interessierte zu erleichtern. Sie finden die Dateien während des Auslegungszeitraumes auf dieser Website unter folgendem » Link. Maßgeblich sind die Unterlagen, die öffentlich in den oben genannten Örtlichkeiten ausliegen.

Verfahrensführende Behörde ist das Landesamt für Bergbau, Geologie und Rohstoffe – LBGR Cottbus.

Mehr Informationen zum Projektstatus