Icon - Instagram

Aktuelles

50Hertz reicht Unterlagen ein für Planfeststellungsverfahren zum östlichen Abschnitt

Mast der bestehenden Nordring-Leitung 03.11.2017

Berlin – Ein neuer Verlauf der Stromleitung zwischen Summt und Birkenwerder mit mehr Abstand zur Wohnbebauung, überarbeitete umweltrechtliche Unterlagen und einige technische Anpassungen – das sind die wesentlichen Änderungen in den Planfeststellungsunterlagen für den Neubau des östlichen Abschnitts des Nordrings Berlin. Die überarbeiteten Unterlagen hat 50Hertz vor Kurzem beim Landesamt für Bergbau, Geologie und Rohstoffe Brandenburg eingereicht.

Weiterlesen 

380-kV-Nordring Berlin

50Hertz plant eine 380-Kilovolt-Höchstspannungsfreileitung zwischen den Brandenburger Umspannwerken Neuenhagen bei Berlin und Wustermark. Die Freileitung wird auf gleicher Trasse der bisherigen 220-Kilovolt-Freileitung gebaut. Mit diesem Projekt trägt 50Hertz der wachsenden Bedeutung von erneuerbaren Energien in Brandenburg Rechnung. Notwendig wird der Netzausbau, um die deutschen und europäischen Klimaschutzziele zu erreichen.

Der 380-kV-Nordring Berlin erhöht die Versorgungssicherheit im Großraum der Hauptstadt und stärkt die Netzanbindung des Stahlwerks im brandenburgischen Hennigsdorf. Insgesamt plant 50Hertz, eine rund 80 Kilometer lange 380-kV-Freileitung zu errichten und mehrere Schaltanlagen in Umspannwerken umzubauen. Die Investitionen liegen bei ca. 176 Millionen Euro.

Das Vorhaben gliedert sich in zwei Bauabschnitte: Der Westteil reicht vom Umspannwerk Wustermark bis zum Oder-Havel-Kanal. Der Ostteil verläuft vom Oder-Havel-Kanal bis zum Umspannwerk Neuenhagen. Für den Westteil liegt der Planfeststellungsbeschluss vor, und die Arbeiten an der neuen Leitung sind abgeschlossen. Für den Ostteil läuft das Planfeststellungsverfahren noch. Das vorangegangene Raumordnungsverfahren wurde im August 2011 abgeschlossen.


380-kV-Nordring Berlin am Autobahndreieck Schwanebeck Für den Ausbau des Autobahndreiecks Schwanebeck musste die 220-kV-Freileitung bereits umgebaut werden.

Weitere Informationen

Das Projekt und seine Planung im Detail.

Aktuelles

Alle Meldungen und Veranstaltungen zum Projekt.

Ansprechpartner 380-kV-Nordring Berlin

Sie haben Fragen zum Projekt?

Schreiben Sie direkt an:

Axel Happe

Öffentlichkeitsbeteiligung

Axel Happe
Tel: +49 30 5150-3414
Fax: +49 30 5150-2199
E-Mail: axel.happe@50hertz.com

Bürgertelefon

0800-58952472*

Stellen Sie uns persönlich Ihre Fragen zum 380-kV-Nordring Berlin.

*Mo-Fr, 8-20 Uhr, kostenfrei aus dem deutschen Fest- und Mobilfunknetz.  

Newsletter

Tragen Sie sich hier in unseren Newsletter-Verteiler ein.

Zur Anmeldung

Downloads