636 Millionen Euro

weniger Redispatchkosten durch die
Südwestkuppelleitung seit dem 01.01.2016

Ohne die neuen Leitungen kann weniger Strom von Thüringen nach Bayern transportiert werden. In Folge hätten früher Kraftwerke und Windparks im 50Hertz Gebiet eingesenkt und durch teurere Kraftwerke in Bayern oder Österreich ersetzt werden müssen.
Aktuelle Transportleistung der Südwestkuppelleitungen:

4.498 MW

Zum Vergleich: Die Stadt Berlin verbraucht im Durchschnitt ca. 1.500 MW.
Durch den Betrieb der Leitung entstehen ca.

80.229 Euro pro Stunde

weniger Redispatchkosten.

Leistung auf Leitung 459 [MW]

Altenfeld-Redwitz Neu
11.12.2019 04:47

Leistung auf Leitung 460 [MW]

Altenfeld-Redwitz Neu
11.12.2019 04:47

Leistung auf Leitung 413 [MW]

Remptendorf-Redwitz
11.12.2019 04:47

Leistung auf Leitung 414 [MW]

Remptendorf-Redwitz
11.12.2019 04:47
Die vermiedenen Redispatchkosten werden einmal täglich aktualisiert. Indikative Werte auf Basis vereinfachter Annahmen (konstante Redispatchpreise und -effizienz, konstante Netztopologie). Vergleiche mit exakten Rechnungen belegen aber die Validität der dargestellten Zahlen.