02.07.2015

Der 2. Abschnitt der Südwest-Kuppelleitung steht unter Strom

Der 2. Abschnitt der Südwest-Kuppelleitung steht unter Strom

Am 2. Juli 2015 hat 50Hertz den zweiten Abschnitt der Südwest-Kuppelleitung zwischen Vieselbach und Altenfeld nach erfolgreichen Tests in Betrieb genommen. Somit wurde ein weiterer Meilenstein beim Gesamtprojekt erreicht.
Der 57 Kilometer lange Leitungsabschnitt befand sich seit 2012 im Bau. Die ursprünglich geplante Inbetriebnahme wurde durch einige aus den Bürgerhinweisen und weiteren Anregungen aus der Region entstandenen Umplanungen und Umtrassierungen verschoben. Dennoch habe gerade der konstruktive Dialog mit den Bürgern vor Ort für mehr Akzeptanz für den Netzausbau gesorgt, betont Dr. Frank Golletz, technischer Geschäftsführer von 50Hertz. „Gerade das Planungs- und Genehmigungsverfahren sowie der Bau dieses zweiten Abschnitts der Südwest-Kuppelleitung entlang der A71 und der ICE-Strecke war ein wirklich weiter Weg, bei dem alle Beteiligten – von den Behörden über die Befürworter bis hin zu den Kritikern – einen langen Atem brauchten. Umso mehr freuen wir uns nun über die Inbetriebnahme“, so Golletz.

Erstmals bei der Planung und dem Bau des zweiten Leitungsabschnittes wurde das so genannte Ökologische Schneisenmanagement angewendet, was einen naturfreundlicheren Bau und späteren Betrieb der Leitung und eine bessere Integration der Leitung in die Landschaft ermöglicht. Auch zahlreiche Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen in der Region werden geplant und durchgeführt.

Die Südwest-Kuppelleitung gehört zu den Europäischen Vorrangprojekten. Mit der für das 1. Quartal 2016 geplanten Inbetriebnahme des dritten Abschnitts zwischen Altenfeld und der Bayrischen Landesgrenze wird sie zu der zuverlässigen Stromversorgung und Systemsicherheit beitragen.

Mehr Informationen