18.12.2012

Auslegung der Planfeststellungsunterlagen für westlichen Abschnitt beendet

Auslegung der Planfeststellungsunterlagen für westlichen Abschnitt beendet

Das Genehmigungsverfahren für den 380-kV-Nordring Berlin hat eine weitere Hürde genommen. Die Auslegungsfrist für den westlichen Abschnitt endete am 17. Dezember 2012.

Sechs Wochen lang, also seit dem 5. November, hatten die Bürgerinnen und Bürger aus acht Städten und Gemeinden (Kremmen, Nauen, Velten, Oberkrämer, Brieselang, Hohen Neuendorf, Schönwalde-Glien und Wustermark) Gelegenheit, sich die Planungsunterlagen und Karten anzusehen. Dies war einerseits in den Städte- und Gemeindeverwaltungen oder über das Internet möglich.
Zusätzlich informierte 50Hertz durch drei Info-Letter über das Projekt. Am 4. Dezember hatten die Bürgerinnen und Bürger außerdem Gelegenheit, sich im Rathaus Velten über den Planungsstand zu informieren und Fragen zu den Unterlagen zu stellen. Fachprojektleiterin Katja Horenk zeigte sich zufrieden mit der Resonanz: „Offenbar ist unser Angebot, die Unterlagen online einzusehen, gut angenommen worden. Die Zugriffszahlen auf die digitalen Unterlagen waren jedenfalls sehr erfreulich.“ Mit Ende der Auslegungsfrist, steht der digitale Planungsordner nun nicht mehr zur Verfügung. Jetzt wird das Team von 50Hertz jede einzelne Stellungnahme und Einwendung sorgfältig prüfen und dazu eine Erwiderung erarbeiten.

Weitere Informationen zum Stand des Projektes

Mehr lesen