Icon - Instagram

06.09.2016

Digitalisierung ein Schlüssel zur Energiewende

9. Systemsicherheitskonferenz von 50Hertz in Erfurt

Digitalisierung ein Schlüssel zur Energiewende

Erfurt – Im Zuge der fortschreitenden Energiewende erlangt die Digitalisierung einen immer größeren Stellenwert. Die Fachwelt ist sich darin einig, dass die Digitalisierung letztlich einer der Schlüssel zum endgültigen Erfolg sein wird. Das dazu gerade beschlossene Gesetz war unter anderem eines der Themen während der nunmehr 9. Systemsicherheitskonferenz, zu der 50Hertz in diesem Jahr am 5. und 6. September nach Erfurt eingeladen hatte.

„Die Energiewende bringt mehr Sonnen- und Windstrom ins Netz. Das bedeutet auch mehr Regelungsaufwand. Dazu brauchen wir moderne digitale Strukturen, die sicher sind und den Datenschutz gewährleisten“, so Thüringens Ministerin für Umwelt, Energie und Naturschutz, Anja Siegesmund zum Auftakt der Konferenz.

Wie bereits in den vergangenen Jahren diskutierten mehr als 165 Spezialisten von Übertragungs- und Verteilnetzbetreibern, Energieerzeugern, Hochschulen, Verbänden sowie der Politik verschiedenste Aspekte rund um das Thema Sicherheit des elektrischen Systems. Über die Bedrohungslagen aus aktueller Sicht sprach Manuel Nolte vom Landeskriminalamt Thüringen.

Am ersten Konferenztag besuchten Teilnehmer zudem die Solar World Industries Thüringen GmbH und die Thüringen Energie AG.

Pressemitteilung als pdf-Datei