19.12.2016

Erstes Ostwind-1-Seekabel erreicht Lubmin

Erstes Ostwind-1-Seekabel erreicht Lubmin

Heute wurde das erste Seekabel für das 50Hertz-Netzanschlussvorhaben Ostwind 1 erfolgreich in Lubmin angelandet. Dafür hatte sich das Kabellegeschiff BODO CONSTRUCTOR bereits in der vergangenen Woche etwa 800 Meter vor der Strandlinie am boddenseitigen Ende des vorbereiteten Anlandungsleerrohres in Position gebracht. Mit Hilfe einer in der Ziel-Baugrube installierten Hochleistungswinde wurde dann das Seekabel in Richtung des Strands gezogen. Der Einzug durch das 700 Meter lange Leerrohr dauerte insgesamt rund vier Stunden.

Nach Abschluss des Einzugs wird nun das Kabel in der Ziel-Baugrube fest verankert. Im Anschluss wird das Kabellegeschiff mit der Legung des Kabels im Greifswalder Bodden bis zum Kabelkilometer 18 fortfahren. Die Legung des letzten, noch fehlenden Abschnittes zwischen den Kabelkilometern 18 und 39 erfolgt dann in Abhängigkeit vom Wetter baldmöglichst.

Ihr Ansprechpartner für weitere Informationen ist:
Christian Brehm, 50Hertz, Telefon 030-5150-3556
Mobil 0173-165 59 60, christian.brehm@50hertz.com