Icon - Instagram

15.12.2014

50Hertz gewinnt „Global Energy Award“ des internationalen Informationsdienstes Platts

50Hertz gewinnt „Global Energy Award“ des internationalen Informationsdienstes Platts
Berlin - Der Stromübertragungsnetzbetreiber 50Hertz hat den renommierten „Global Energy Award“ des international tätigen Informationsdienstes Platts in der Kategorie „Industry Leadership Awards“ gewonnen, einer von insgesamt 17 Kategorien in diesem Wettbewerb. Damit konnte sich das Berliner Energieunternehmen gegen sechs andere internationale Finalisten – darunter der spanische Energiekonzern Gas Natural Fenosa - durchsetzen. An dem Wettbewerb, der bereits zum 16. Mal stattfand, nahmen über 200 Energieunternehmen aus mehr als 25 Ländern teil. Neben 50Hertz, von der Jury für seine Aktivitäten im Bereich „Grid Optimization“ ausgezeichnet, konnten sich auch Unternehmen wie Royal Dutch Shell, Siemens Energy oder Nord Stream in die Gewinnerliste eintragen.


Nach den Worten von Larry Neal, Präsident von Platts, habe die unabhängige Jury 50Hertz den Preis verliehen, weil das Unternehmen ein Vorreiter inner-halb seiner gesamten Branche sei und wichtige Impulse für die Energiezukunft setze.


Boris Schucht, Vorsitzender der Geschäftsführung von 50Hertz, nahm die Auszeichnung im Rahmen der Preisverleihung im New Yorker Hotel Waldorf Astoria im Beisein von rund 500 Top-Führungskräften aus allen Teilen der Welt Ende letzter Woche entgegen. Dieser Preis sei eine hohe Auszeichnung für 50Hertz und eine großartige Bestätigung der Arbeit der Kolleginnen und Kollegen, so Schucht: „Wir sind sehr stolz, diese in der Energiewirtschaft weltweit anerkannte Auszeichnung erhalten zu haben. Die Jury hat anhand der Entscheidungskriterien ‚Herausforderungen‘, ‚Geschäftsergebnis‘, ‚Innovation‘, ‚Operative Exzellenz‘, ‚Sicherheit‘ sowie ‚Strategie/Vision‘ letztlich uns den Zuschlag gegeben, worüber wir uns sehr gefreut haben.“


50Hertz sorgt mit knapp 900 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für den Betrieb und den Ausbau des Übertragungsnetzes. Darüber hinaus ist das Unternehmen für die Führung des elektrischen Gesamtsystems auf den Gebieten der Bundesländer Berlin, Brandenburg, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen verantwortlich. Als Übertragungsnetzbetreiber im Herzen Europas steht 50Hertz für die sichere Integration der erneuerbaren Energien, die Entwicklung des europäischen Strommarktes und den Erhalt eines hohen Versorgungssicherheitsstandards. Anteilseigner sind seit 2010 der belgische Netzbetreiber Elia (60 Prozent) sowie der australische Infrastrukturfonds IFM Investors (40 Prozent). Als europäischer Übertragungsnetzbetreiber ist 50Hertz Teil der Elia Gruppe und Mitglied im europäischen Verband ENTSO-E.