16.01.2014

Ergebnisse der Informationsveranstaltungen in Weimar und Halle

Ergebnisse der Informationsveranstaltungen in Weimar und Halle
50Hertz informierte am am 26. November 2013 in Weimar und am 28. November 2013 in Landsberg / OT Peißen (Halle) die Öffentlichkeit in Thüringen und in Sachsen-Anhalt über die geplante Gleichstrompassage Süd-Ost. Die Veranstaltungen bildeten den Auftakt eines Dialogprozesses, der Planung und Ausbau der Gleichstrompassage Süd-Ost begleiten soll. Die Öffentlichkeit zeigte reges Interesse an der Veranstaltung, über 120 Vertreterinnen und Vertreter aus Zivilgesellschaft, Politik, Wirtschaft und Verwaltung nahmen insgesamt an beiden Veranstaltungen teil. 50Hertz stellt nun die Dokumentationen für alle Interessierten zum Download bereit.

Informationsveranstaltung in Weimar: Möglichkeiten der Bündelung und die technische Ausgestaltung im Fokus

Im Plenum und in drei Workshops in Weimar standen vor allem der Korridorverlauf und das Bündelungsprinzip im Mittelpunkt des Interesses. Bei der Suche nach geeigneten Trassenkorridoren stellt die mögliche Bündelung mit anderen linienhaften Infrastrukturen (z. B. Freileitungen, Autobahnen, Eisenbahnlinien) ein wichtiges Auswahlkriterium dar. In den Gesprächen zeigte sich, dass viele Teilnehmende sich mit der Frage nach einem verträglichen Maß und einer möglichen „Überbündelung“ beschäftigen. Auch die Netzsicherheit von Gleichstromverbindungen interessierteeine Reihe der Anwesenden. Sie fragten unter anderem nach Pilotprojekten und Details bezüglich der Systemstabilität bei HGÜ-Verbindungen. Die Dokumentation fasst die Informationen seitens 50Hertz sowie die diskutierten Themen zusammen und gibt einen Ausblick, wie 50Hertz den Dialog weiterführen möchte.

Dokumentation Informationsveranstaltung Weimar

Schwerpunktthemen der Informationsveranstaltung in Halle: Schutz der Kulturlandschaft und Öffentlichkeitsbeteiligung

In Halle lag der Fokus auf den Themen Öffentlichkeitsbeteiligung und der Schutz der Kulturlandschaft in Sachsen-Anhalt. Eingehend befassten sich die Workshops mit der Frage wie die Öffentlichkeit sinnvoll eingebunden und Verwaltungsinstitutionen adäquat während des Verfahrens informiert werden können. Weiteres Thema war die Bewerbung des Saaletals als Welterbe bei der UNESCO und die Auswirkungen auf den Antrag durch den Bau der Gleichstrompassage Süd-Ost. Einen Überblick über diese und weitere Themen werden in der Dokumentation zusammengefasst.

Dokumentation Informationsveranstaltung Halle