Icon - Instagram

Aktuelles

Uckermarkleitung: Infoletter erklärt Planergänzungsverfahren

Uckermarkleitung

50Hertz plant den Ersatzneubau einer bestehenden Höchstspannungsleitung aus dem Raum Prenzlau nach Neuenhagen bei Berlin. Mit diesem Projekt trägt 50Hertz der wachsenden Bedeutung von Erneuerbaren Energien in Brandenburg Rechnung. Die "Uckermarkleitung" wird 115 Kilometer lang sein und die Umspannwerke Bertikow bei Prenzlau, Vierraden bei Schwedt und Neuenhagen im Norden Berlins verbinden. Dafür wird 50Hertz rund 230 Millionen Euro in das Projekt investieren.


Während die 1958 in Betrieb genommene Bestandsleitung aktuell durch das 1990 begründete Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin verläuft, wird der Ersatzneubau in diesem Bereich nach Osten ausweichen. Die nationale Bedeutung der Uckermarkleitung wurde 2009 im Energieleitungsausbaugesetz (EnLAG) vom Bundestag festgestellt. Als Vorhaben Nummer 3 wird die Uckermarkleitung dort unter dem Namen „Neubau Höchstspannungsleitung Neuenhagen – Bertikow/Vierraden – Krajnik (PL), Nennspannung 380 kV“ geführt. Mit der Energiewende 2011 und dem unverzichtbaren Ausbau der Erneuerbaren Energien hat ihre Bedeutung für die Energiewende in Deutschland noch einmal zugenommen.

Formal gliedert sich die Uckermarkleitung in drei Leitungsabschnitte mit eigenständigen Genehmigungsverfahren: Für den Verlauf zwischen den Umspannwerken Bertikow und Neuenhagen ist das Genehmigungsverfahren nicht abgeschlossen. Ein zweiter Leitungsabschnitt ist die Anbindung des Umspannwerkes Vierraden bei Schwedt mit einer 380-kV-Freileitung. Die Trasse ist ca. 5,5 Kilometer lang und wird auch als „380-kV-Einschleifung UW Vierraden“ bezeichnet. Die Trasse verbindet sich nördlich der PCK Raffinerie GmbH bei Schwedt mit der Haupttrasse Bertikow - Neuenhagen. Dritter Leitungsabschnitt ist die Weiterführung der Freileitung von Vierraden als Interconnector zum polnischen Krajnik. Dieser Leitungsabschnitt inklusive der Phasenschieber-Transformatoren wurde von der Europäischen Union als „Projekt von gemeinsamem Interesse“ (englisch: project of common interest, PCI) gemäß EU-Verordnung Nr. 347/2013 eingestuft. Dies unterstreicht die Bedeutung des Vorhabens für den europäischen Binnenmarkt.

Hier erhalten Sie weitere Informationen: PCI-Projekte bei 50Hertz.

Weitere Informationen

Das Projekt und seine Planung im Detail

Aktuelles

Alle Meldungen zum Projekt

Ansprechpartner Uckermarkleitung

Sie haben Fragen zum Projekt?
Schreiben Sie direkt an:

Dr. Dirk Manthey

Öffentlichkeitsbeteiligung

Dr. Dirk Manthey
Tel: +49 30 5150-3419
Fax: +49 30 5150-3112
E-Mail: dirk.manthey@50hertz.com

Antragsunterlagen einsehen

 

Planergänzungsverfahren

Planfeststellungsverfahren für die Errichtung und den Betrieb der 380-kV-Freileitung Bertikow-Neuenhagen 481/482 der 50Hertz Transmission GmbH – Uckermarkleitung. Hier: ergänzendes Verfahren

Der Link verweist auf die Internetseite der verfahrensführenden Behörde, das Landesamt für Bergbau, Geologie und Rohstoffe. Die Unterlagen werden im Bereich Genehmigungsverfahren unter Planfeststellungsverfahren eingestellt.

Die öffentliche Auslegung beginnt am 16. Juli 2018 und endet am 15. August 2018. Schriftliche Stellungnahmen zu den Unterlagen können bis einschließlich 17. September 2018 an das LBGR gerichtet werden.

BÜRGERTELEFON

0800-58952472*

Stellen Sie uns persönlich Ihre Fragen zur Uckermarkleitung.

*Mo-Fr, 8-20 Uhr, kostenfrei aus dem deutschen Fest- und Mobilfunknetz.

Newsletter

Tragen Sie sich hier in unseren Newsletter-Verteiler ein.
Zur Anmeldung

Mehr Informationen