Icon - Instagram
News
2018
  • 17.04.2018

    50Hertz erhält Untersuchungsrahmen für Abschnitt Mitte (ehemals Abschnitte II und III) zwischen Geußnitz und Bad Sulza

    Freileitung inmitten einer grünen Felder- und Waldlandschaft
    50Hertz hat am 16. April den Untersuchungsrahmen für den Genehmigungsabschnitt von Geußnitz (Sachsen-Anhalt) nach Bad Sulza (Thüringen) von der Bundesnetzagentur erhalten. Er ist auf den Internetseiten der Bundesnetzagentur verfügbar. Der Untersuchungsrahmen ist das Ergebnis der Antragskonferenz vom 29. November 2017 in Apolda und legt die wesentlichen Anforderungen an die nun zu erstellenden Unterlagen nach § 8 NABEG fest.

    Weiterlesen 

  • 11.04.2018

    Nächster Meilenstein am Umspannwerk Bentwisch erreicht

    Nachdem im vergangenen Frühjahr der offizielle Spatenstich für die im Rahmen des deutsch-dänischen Projekts „Combined Grid Solution – Kriegers Flak“ durchzuführenden Bauarbeiten am Umspannwerk Bentwisch gefeiert wurde, ist die Baustelle gut vorangekommen. Mit dem Richtfest am 18. April wird nun ein weiterer Meilenstein auf dem Weg zur Inbetriebnahme des Interkonnektoren-Projekts erreicht.

    Weiterlesen 

  • 10.04.2018

    Ostteil: Zeitraum für Einwendungen und Stellungnahmen ist vorüber – Erörterungstermin folgt

    Eine Reihe aus weißen Ordnern mit Planungsunterlagen
    Die Frist für Einwendungen und Stellungnahmen zu den Planfeststellungsunterlagen für den östlichen Abschnitt des 380-kV-Nordrings Berlin ist abgelaufen. Die Unterlagen hatten vom 15.01.2018 bis 14.02.2018 bzw. in einigen Gemeinden vom 22.01.2018 bis 21.02.2018 ausgelegen. Jeweils einen Monat länger hatten Träger öffentlicher Belange sowie Verbände und Bürgerinnen und Bürger Gelegenheit, sich zu dem Vorhaben zu äußern.

    Weiterlesen 

  • 09.04.2018

    Offshore-Umspannwerk Arkona erfolgreich in der Ostsee installiert

    Das Offshore-Umspannwerk „Arkona“ wird von Schwerlast-Kranschiff Oleg Strashnov auf sein Tragwerk (Jacket) gesetzt. Foto: 50Hertz/Christian Brehm
    Mit dem "Heavy Lift" des Offshore-Umspannwerks "Arkona" erfolgte am Sonntagabend (8. April 2018) wie geplant ein weiterer wesentlicher Meilenstein im 50Hertz-Projekt Ostwind 1. In der Ostsee, 42 Kilometer nordöstlich von Rügen im Cluster Westlich Adlergrund, wurde die zweite der beiden Umspannplattformen installiert.

    Weiterlesen 

  • 05.04.2018

    Interkonnektoren-Projekt Kriegers Flak - Combined Grid Solution erreicht nächsten Meilenstein

    Der Transformator wird in die Plattform eingehoben. Foto: Dieter Böhm
    Am 3. April ist mit dem 450-MVA-Transformator in der Hollandia-Werft im niederländischen Krimpen/IJssel ein wichtiges Teil in die Offshore-Plattform “Kriegers Flak Extension” eingehoben worden. Der Transformator ist mit Öl gefüllt und wurde an die Kühleinrichtungen/Radiatoren angeschlossen. Ende April soll die fertig ausgerüstete Plattform zur Offshore-Baustelle Kriegers Flak verschifft werden. Dort ist geplant, die Plattform im Mai 2018 auf das bereits vorhandene Schwerkraft-Fundament aufzusetzen.

    Weiterlesen 

  • 03.04.2018

    Startschuss für 380-kV-Freileitung Perleberg – Wolmirstedt

    Die 220-kV-Freileitung (rechts) zwischen den Umspannwerken Wolmirstedt und Stendal West soll ersetzt werden. Foto: R. Hauschild
    Berlin – Der Planfeststellungsbeschluss für den ersten Abschnitt der 380-kV-Freileitung Perleberg – Wolmirstedt liegt vor. Das Landesverwaltungsamt in Halle/Saale hat den Beschluss für den Genehmigungsabschnitt zwischen dem Umspannwerk (UW) Wolmirstedt und dem UW Stendal West mit Datum vom 29.03.2018 erlassen.

    Weiterlesen 

  • 03.04.2018

    380-kV-Freileitung Bertikow-Pasewalk: Entscheidung in der Bundesfachplanung

    Die bestehende 220-kV-Freileitung Bertikow-Pasewalk. Foto: 50Hertz
    Die Bundesnetzagentur hat jetzt ihre Entscheidung über die Bundesfachplanung für die 380-kV-Freileitung Bertikow-Pasewalk bekanntgegeben. Darin legte die Behörde den weiteren Planungskorridor fest. Er wird in Brandenburg parallel zur Autobahn A 20 verlaufen und in Mecklenburg-Vorpommern wieder auf den ursprünglichen Korridor zurückschwenken. Damit ist das Vorhaben 11 bundesweit das erste, das nach dem Netzausbaubeschleunigungsgesetz (NABEG) die Bundesfachplanung abschließen konnte.

    Weiterlesen 

  • 03.04.2018

    Entscheidung in der Bundesfachplanung

    Die bestehende 220-kV-Freileitung Bertikow – Pasewalk  ©50Hertz
    Die Bundesnetzagentur gab jetzt ihre Entscheidung über die Bundesfachplanung für die 380-kV-Freileitung Bertikow – Pasewalk bekannt. Darin legte die Behörde den weiteren Planungskorridor fest. Er wird in Brandenburg parallel zur Autobahn A 20 verlaufen und in Mecklenburg-Vorpommern wieder auf den ursprünglichen Korridor zurückschwenken. Damit ist das Vorhaben 11 bundesweit das erste, das nach dem Netzausbaubeschleunigungsgesetz (NABEG) die Bundesfachplanung abschließen konnte.

    Weiterlesen 

  • 26.03.2018

    Gut besucht: der Infomarkt im Hansaviertel

    Gäste strömen in den Pfarrsaal beim Infomarkt im Hansaviertel
    Der Infomarkt im Hansaviertel am vergangenen Donnerstag (22.3.2018), war auch dank des Engagements des Bürgervereins Hansaviertel e. V. sehr gut besucht. In der Zeit von 15 bis 19:30 Uhr waren rund 100 Anwohner in den Pfarrsaal der Katholischen Pfarrgemeinde St. Laurentius gekommen.

    Weiterlesen 

  • 23.03.2018

    Elia erwirbt weitere 20 Prozent an 50Hertz

    50Hertz CEO Boris Schucht. Foto: Jan Pauls
    Elia System Operator SA/NV (Elia), der belgische Übertragungsnetzbetreiber und 50Hertz-Mehrheitsgesellschafter, hat sich im Prozess um den Verkauf eines 20 Prozentpakets an der 50Hertz-Muttergeselllschaft Eurogrid International SCRL dazu entschlossen, von seinem bestehenden Vorkaufsrecht Gebrauch zu machen und die Kaufoption zu ziehen. Damit wird Elia künftig 80 statt bislang 60 Prozent der Anteile an der 50Hertz-Muttergeselllschaft halten. 20 Prozent verbleiben bei dem australischen Infrastrukturfonds IFM Investors (IFM).

    Weiterlesen 

  • 22.03.2018

    Offshore-Umspannwerk Arkona startet Seeweg in die Ostsee

    Das Offshore-Umspannwerk "Arkona" im Schleppverband verlässt den Hafen von St. Nazaire auf dem Weg in die Ostsee. Foto: 50Hertz/vis-a-vis
    "Leinen los zur Ausschiffung!" hieß es am 21.3.2018 um 18.00 Uhr im französischen Saint-Nazaire bei Projekt Ostwind 1 von 50Hertz. Im Schleppverband mit einem Hochseeschlepper hat die Topside der Offshore-Umspannplattform Arkona die Werft "STX France" verlassen.

    Weiterlesen 

  • 12.03.2018

    50Hertz legt Geschäftsbilanz 2017 vor

    50Hertz-CEO Boris Schucht (links) und Finanzgeschäftsführer Marco Nix bei der Bilanz-Pressekonferenz in Berlin. Foto: Jan Pauls

    Anteil Erneuerbarer Energien am Stromverbrauch in der 50Hertz-Regelzone bei über 53 Prozent / Stabilisierung der Engpassmanagementkosten durch Netzausbau / Senkung der Netzentgelte um 11 Prozent / Gutes Ergebnis von 182,1 Millionen Euro / Neue Erneuerbaren-Ausbauziele der Großen Koalition erfordern zusätzliche Anstrengungen und zukunftsfähigen Regulierungsrahmen

    Weiterlesen 

  • 06.03.2018

    Kabeldiagonale Berlin: 50Hertz informiert

    380-kV-Kabeldiagonale Berlin: Innenansicht des bestehenden Kabeltunnels zwischen den Umspannwerken Marzahn, Friedrichshain und Mitte
    In Charlottenburg und Mitte wird die bestehende 380-kV-Leitung durch eine leistungsfähigere Leitung ertüchtigt. Der verantwortliche Übertragungsnetzbetreiber 50Hertz lädt dazu ein, beim Infomarkt Fragen zu stellen, Hinweise zu geben und sich zu informieren.

    Weiterlesen 

  • 06.03.2018

    50Hertz informiert

    380-kV-Kabeldiagonale Berlin: Innenansicht des bestehenden Kabeltunnels zwischen den Umspannwerken Marzahn, Friedrichshain und Mitte
    In Charlottenburg und Mitte wird die bestehende 380-kV-Leitung durch eine leistungsfähigere Leitung ertüchtigt. Der verantwortliche Übertragungsnetzbetreiber 50Hertz lädt dazu ein, beim Infomarkt Fragen zu stellen, Hinweise zu geben und sich zu informieren.

    Weiterlesen 

  • 26.02.2018

    Schwerkraftfundamente für Plattformen der Combined Grid Solution erfolgreich verankert

    Eines der beiden Schwerkraftfundamente am Haken des Kranschiffs "Rambiz 3000". Foto: Jan de Nul Group
    Zwei Umspannwerke auf See, also Plattformen mit Transformatoren, werden für das Interkonnektoren-Projekt, die Combined Grid Solution, auf dänischer Seite benötigt, um den Offshore-Strom des zukünftigen Kriegers Flak Windparks einzusammeln und zu verteilen. Die größere der beiden Plattformen (KFBE) dient zusätzlich als Verbindungspunkt zwischen den Stromnetzen Dänemarks und Deutschlands. Die massiven Schwerkraftfundamente konnten vergangene Woche erfolgreich in der dänischen Ostsee verankert werden.

    Weiterlesen 

  • 19.02.2018

    Netzverstärkung Röhrsdorf – Weida – Remptendorf: 50Hertz dokumentiert Planungsforum für den Abschnitt West

    Nach Antragskonferenz und Untersuchungsrahmen im November und Dezember 2016 kündigt sich der nächste Planungsschritt in der Bundesfachplanung an: die Fertigstellung der ergänzenden Unterlagen nach 8 NABEG für den Abschnitt West zwischen den Umspannwerken Weida und Remptendorf. In den Unterlagen werden die Prüfungen der öffentlichen und privaten Belange vorgenommen.

    Weiterlesen 

  • 19.02.2018

    50Hertz dokumentiert Planungsforum für den Abschnitt West

    Nach Antragskonferenz und Untersuchungsrahmen im November und Dezember 2016 kündigt sich der nächste Planungsschritt in der Bundesfachplanung an: die Fertigstellung der ergänzenden Unterlagen nach 8 NABEG für den Abschnitt West zwischen den Umspannwerken Weida und Remptendorf. In den Unterlagen werden die Prüfungen der öffentlichen und privaten Belange vorgenommen.

    Weiterlesen 

  • 08.02.2018

    Bundesnetzagentur legt Untersuchungsrahmen für den Abschnitt Ost zwischen Pulgar und Geußnitz (ehemals Abschnitt I) fest

    Für das Freileitungsvorhaben von Pulgar nach Vieselbach hatte 50Hertz im letzten Jahr den Antrag auf Bundesfachplanung für den ersten und östlichsten Planungsabschnitt bei der Bundesnetzagentur eingereicht. Nachdem das Vorhaben im November auf der Antragskonferenz in Elsteraue vorgestellt und Hinweise diskutiert wurden, hat die Bundesnetzagentur nun den Untersuchungsrahmen für die nächsten Arbeitsschritte erstellt.

    Weiterlesen 

  • 26.01.2018

    Fundamentbau in 90 Sekunden

    Die Schwerkraft-Fundamente für die Kriegers Flak Plattformen wurden von Belgien nach Dänemark gebracht. Jetzt warten sie im Hafen Køge darauf, im Meer installiert zu werden.  Der Film zeigt, wie die Fundamente in Ostende auf der Werft errichtet wurden.

    Weiterlesen 

  • 23.01.2018

    Energienetz der Zukunft

    50Hertz CEO Boris Schucht (Mitte) berichtet bei der Handelsblatttagung 2018 über die Zusammenarbeit von 50Hertz und Verteilnetzbetreibern
    Die 25. Handelsblatt Jahrestagung Energiewirtschaft 2018 präsentiert unterschiedliche Argumente, Aspekte, Vorgehensweisen und Lösungen der Energieunternehmen. Dabei ist ein Ziel wesentlich, die Energiewende gemeinsam weiter zu gestalten. Hervorzuheben ist die bundesweit beispielhafte Kooperation der Arbeitsgemeinschaft der Flächennetzbetreiber OST und des Übertragungsnetzbetreibers 50Hertz. Im Mittelpunkt stehen eine intensive Zusammenarbeit bei Maßnahmen zur Aufrechterhaltung der Systemstabilität, des stabilen Netzbetriebs und der Sicherheit der Netze.

    Weiterlesen 

  • 17.01.2018

    380-kV-Freileitung Bertikow – Pasewalk: Verwaltungen und Private nahmen Stellung zur Bundesfachplanung

    Es gibt keine grundsätzlichen Vorbehalte zur vorgelegten Planung eines künftigen Korridorverlaufs für eine erneuerte Höchstspannungsfreileitung zwischen den Umspannwerken Bertikow und Pasewalk. Das ist das Ergebnis des auf zwei Tage angelegten Erörterungstermins der Bundesnetzagentur, der am 10. und 11. Januar 2018 in Torgelow (Landkreis Vorpommern-Greifswald, Mecklenburg-Vorpommern) stattfand. Zu den vollständigen Unterlagen der Bundesfachplanung waren 90 Stellungnahmen von Trägern öffentlicher Belange, Umweltverbänden und Privaten eingegangen.

    Weiterlesen 

  • 17.01.2018

    Verwaltungen und Private nahmen Stellung zur Bundesfachplanung

    Es gibt keine grundsätzlichen Vorbehalte zur vorgelegten Planung eines künftigen Korridorverlaufs für eine erneuerte Höchstspannungsfreileitung zwischen den Umspannwerken Bertikow und Pasewalk. Das ist das Ergebnis des auf zwei Tage angelegten Erörterungstermins der Bundesnetzagentur, der am 10. und 11. Januar 2018 in Torgelow (Landkreis Vorpommern-Greifswald, Mecklenburg-Vorpommern) stattfand. Zu den vollständigen Unterlagen der Bundesfachplanung waren 90 Stellungnahmen von Trägern öffentlicher Belange, Umweltverbänden und Privaten eingegangen.

    Weiterlesen 

  • 17.01.2018

    Stromflüsse nach Tschechien besser steuern

    Einer der beiden Phasenschiebertransformatoren in Röhrsdorf. Foto: 50Hertz
    Die grenzüberschreitenden Stromflüsse auf den beiden Leitungssystemen zwischen dem Übertragungsnetzbetreiber 50Hertz und dem tschechischen Partner CEPS können jetzt besser gesteuert werden. Nach erfolgreichem Testbetrieb hat 50Hertz Anfang Januar im sächsischen Umspannwerk Röhrsdorf zwei Phasenschiebertransformatoren (PST, auch Querregler genannt) in Betrieb genommen.

    Weiterlesen 

  • 16.01.2018

    380-kV-Freileitung Pulgar-Vieselbach: Bundesnetzagentur führt Antragskonferenz zum vierten und letzten Planungsabschnitt durch

    Rund 70 Personen nahmen an der Antragskonferenz am 16. Januar 2018 in Erfurt teil, zu der die Bundesnetzagentur Träger öffentlicher Belange, Verbände und die Öffentlichkeit eingeladen hatte. 50Hertz erläuterte die Findung des vorgeschlagenen Trassenkorridors für den vierten und letzten Planungsabschnitt sowie die infrage kommenden Alternativen zu denen Hinweise eingebracht und diskutiert wurden.

    Weiterlesen 

  • 16.01.2018

    Bundesnetzagentur führt Antragskonferenz zum vierten und letzten Planungsabschnitt durch

    Rund 70 Personen nahmen an der Antragskonferenz am 16. Januar 2018 in Erfurt teil, zu der die Bundesnetzagentur Träger öffentlicher Belange, Verbände und die Öffentlichkeit eingeladen hatte. 50Hertz erläuterte die Findung des vorgeschlagenen Trassenkorridors für den vierten und letzten Planungsabschnitt sowie die infrage kommenden Alternativen zu denen Hinweise eingebracht und diskutiert wurden.

    Weiterlesen 

  • 15.01.2018

    Planunterlagen für Ostteil liegen aus

    Eine Reihe aus weißen Ordnern mit Planungsunterlagen
    Mit der Auslegung der Unterlagen hat die Genehmigungsbehörde in dieser Woche das formelle Beteiligungsverfahren zum Ostteil des 380-kV-Nordrings Berlin begonnen. Es ist Teil des Planfeststellungsverfahrens für den Leitungsabschnitt zwischen Oder-Havel-Kanal und dem Umspannwerk Neuenhagen. Zuständige Behörde ist das Landesamt für Bergbau, Geologie und Rohstoffe (LBGR) Brandenburg. Das Brandenburger Landesamt ist in diesem Fall auch für die Planungen auf Berliner Gebiet zuständig.

    Weiterlesen 

  • 15.01.2018

    Berliner Nordring: Planunterlagen für Ostteil liegen aus

    Eine Reihe aus weißen Ordnern mit Planungsunterlagen
    Mit der Auslegung der Unterlagen hat die Genehmigungsbehörde in dieser Woche das formelle Beteiligungsverfahren zum Ostteil des 380-kV-Nordrings Berlin begonnen. Es ist Teil des Planfeststellungsverfahrens für den Leitungsabschnitt zwischen Oder-Havel-Kanal und dem Umspannwerk Neuenhagen. Zuständige Behörde ist das Landesamt für Bergbau, Geologie und Rohstoffe (LBGR) Brandenburg. Das Brandenburger Landesamt ist in diesem Fall auch für die Planungen auf Berliner Gebiet zuständig.

    Weiterlesen 

  • 09.01.2018

    Intensive Zusammenarbeit

    Seit 2008 hat sich der Anteil Erneuerbarer Energien am Stromverbrauch im Norden und Osten Deutschlands verdoppelt. In den Jahren 2015 und 2016 lag der Anteil bereits bei fast
    50 Prozent, in einigen Netzen überstieg die Einspeisung aus erneuerbaren Energien zeitweise sogar den Verbrauch – Tendenz weiter steigend. Die Energiewende stellt die Verteilnetzbetreiber (VNB) und den Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) der Regelzone im Nordosten und Osten Deutschlands daher vor besondere Herausforderungen, die eine intensive Zusammenarbeit vor allem bei Maßnahmen zur Aufrechterhaltung der Systemstabilität, des stabilen Netzbetriebs und der Sicherheit der Netze erfordern. Im Vordergrund steht dabei die enge Kooperation bei der Erbringung der Systemdienstleistungen (SDL) Frequenzhaltung, Betriebsführung, Spannungshaltung sowie Netz- und Versorgungswiederaufbau durch die Netzbetreiber. 

    Weiterlesen