Home > ... > EEG

Das Erneuerbare Energien Gesetz

Das Erneuerbare Energien Gesetz (EEG) fördert den Ausbau regenerativ erzeugter Energien. Bis zum Jahr 2020 soll der Anteil Erneuerbarer Energien an der Stromversorgung auf mindestens 35 Prozent erhöht werden. Hierbei wird der EEG-Strom über ein mehrstufiges System vom EEG-Anlagenbetreiber an den vorgelagerten Übertragungsnetzbetreiber geliefert, welcher den aufgenommenen EEG-Strom vermarktet. Die Kosten zur Förderung der Erneuerbaren Energien werden über die EEG-Umlage gleichmäßig auf die Letztverbraucher verteilt.

Einzelheiten können Sie dem originalen Gesetzestext entnehmen.

EEG-Bilanzkreis

EEG-Bilanzkreis

Als Bilanzkreisverantwortlicher für die von 50Hertz vermarkteten EEG-Anlagen bewirtschaften wir unseren EEG-Bilanzkreis am Day-Ahead- und Intraday-Markt ganzjährig rund um die Uhr.
Mehr erfahren
Veröffentlichungen von EEG-Daten

Veröffentlichungen von EEG-Daten

Als Bilanzkreisverantwortlicher für die von 50Hertz vermarkteten EEG-Anlagen bewirtschaften wir unseren EEG-Bilanzkreis am Day-Ahead- und Intraday-Markt ganzjährig rund um die Uhr.

Mehr erfahren

EEG-Umlage

Die EEG-Umlage für das Jahr 2016 beträgt 6,354 ct/kWh. Sie ist ab dem 1. Januar 2016 für jede an Letztverbraucher gelieferte Kilowattstunde zu entrichten.

Dokumente zur EEG-Abwicklung

Auf dieser Seite finden Sie alle relevanten Dokumente zur EEG-Abwicklung.

Infobox

EEG – Das Erneuerbare-Energien-Gesetz

Das Gesetz für den Ausbau erneuerbarer Energien, kurz Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG), regelt seit dem 1. April 2000 die bevorzugte Einspeisung von Strom aus erneuerbaren Quellen ins deutsche Stromnetz. Es wurde in den vergangenen Jahren mehrfach überarbeitet. Die aktuelle Fassung ist seit August 2014 in Kraft und legt besonderen Wert auf den planbaren und mit dem Netzausbau synchronisierten Ausbau von Erneuerbaren sowie auf deren verbesserte Marktintegration. Mit dem EEG will der Gesetzgeber eine nachhaltige Entwicklung der Energieversorgung ermöglichen und deren volkswirtschaftliche Kosten verringern. Auch sollen fossile Energieressourcen geschont und Technologien zur Stromerzeugung aus erneuerbaren Quellen gefördert werden. Ziel des Gesetzes ist es, den in Deutschland verbrauchten Strom bis zum Jahr 2050 zu mindestens 80 Prozent aus erneuerbaren Quellen decken zu können.

Gesetzestext der aktuellen Fassung