Regelarbeit (eingesetzte Regelleistung)

50Hertz veröffentlich die abgerufene Regelleistung als viertelstunden Mittelwert getrennt nach SRL und MRL.

Während Sekundärregelleistung automatisch aktiviert und kontinuierlich eingesetzt wird, wird Minutenreserve manuell im ¼-h-Fahrplanraster zur Unterstützung und ggf. Ablösung der Sekundärregelleistung aktiviert.

Der Abruf von Sekundärregelleistung und Minutenreserve erfolgt im Allgemeinen auf Basis einer gesamtdeutschen Merit-Order-List (MOL). Abweichungen von der gesamtdeutschen MOLS werden auf www.regelleistung.net veröffentlicht.

Aufgrund des Abrufs gemäß gesamtdeutschen MOL findet ein kontinuierlicher Austausch der in den deutschen Regelzonen aktivierten Sekundärregelleistung und Minutenreserve statt. Die hier veröffentlichten Zeitreihen der eingesetzten Sekundärregelleistung und Minutenreserve entsprechen der in der 50Hertz-Regelzone aktivierten Sekundärregelleistung bzw. Minutenreserve.

Eingesetzte Sekundärregelleistung

Positive Werte bedeuten einen Abruf positiver Sekundärregelleistung (Erhöhung der Einspeisung oder Reduzierung der Last). 

 

Daten werden geladen Webdienst nicht erreichbar Keine Daten vorhanden
ID: 8437

Webdienst nicht erreichbar

Eingesetzte Minutenreserve

Positive Werte bedeuten einen Abruf positiver Sekundärregelleistung (Erhöhung der Einspeisung oder Reduzierung der Last). 

Daten werden geladen Webdienst nicht erreichbar Keine Daten vorhanden
ID: 8441

Webdienst nicht erreichbar

Regelzonensaldo

Der Regelzonensaldo errechnet sich aus der Summe aller Abweichungen, die in den einzelnen Bilanzkreisen entstehen – wobei sich Abweichungen aus den gemeldeten Fahrplänen sowie dem tatsächlichen Stromverbrauch und der tatsächlichen Einspeisung durch Kraftwerke ergeben.

Der Regelzonensaldo wird als Leistungsmittelwert in Megawatt (MW) für jede Viertelstunde dargestellt. Zur Erhöhung der Datenqualität behält sich 50Hertz jederzeit eine Aktualisierung der veröffentlichten Werte vor.

Bitte beachten Sie folgende geänderte Vorzeichenregel, die für die Daten seit dem 1.5.2009 Anwendung findet:

Ein positiver Regelzonensaldo bedeutet eine defizitäre Energiebilanz der Regelzone (Unterdeckung). Ein negativer Regelzonensaldo stellt eine überschießende Energiebilanz der Regelzone dar (Überdeckung).

Kontakt

50Hertz Transmission GmbH


Heidestraße 2
10557 Berlin
Tel: +49 30 5150-0
E-Mail: info@50hertz.com

Infobox

Viertelstündlicher Regelzonensaldo 2014

Der Regelzonensaldo errechnet sich aus der Summe aller Abweichungen, die in den einzelnen Bilanzkreisen entstehen – wobei sich Abweichungen aus den gemeldeten Fahrplänen sowie dem tatsächlichen Stromverbrauch und der tatsächlichen Einspeisung durch Kraftwerke ergeben.
Der Regelzonensaldo wird als Leistungs-mittelwert in Megawatt (MW) für jede Viertelstunde dargestellt. Zur Erhöhung der Datenqualität behält sich 50Hertz jederzeit eine Aktualisierung der veröffentlichten Werte vor.
Bitte beachten Sie folgende geänderte Vorzeichenregel, die für die Daten seit dem 1.5.2009 Anwendung findet:
Ein positiver Regelzonensaldo bedeutet eine defizitäre Energiebilanz der Regelzone (Unterdeckung). Ein negativer Regelzonensaldo stellt eine überschießende Energiebilanz der Regelzone dar (Überdeckung).

Historische Daten finden Sie im Archiv.