Netzausbau bei 50Hertz

Das Tempo des Netzausbaus bestimmt das Tempo der Energiewende. Das Höchstspannungsnetz hat die Aufgabe, erneuerbare Energie in die Verbrauchszentren zu transportieren und die schwankende Erzeugung auszugleichen. 50Hertz ist für das Höchstspannungsnetz im Norden und Osten Deutschlands zuständig. In dieser Regelzone werden überproportional erneuerbare Energien erzeugt. Darum verstärkt 50Hertz das Netz und baut neue Leitungen, wo es notwendig ist.

Die 50Hertz-Projekte

Die 50Hertz-Projekte

Für Ihre sichere Stromversorgung planen wir derzeit den Neubau mehrerer 380-Kilovolt-Höchstspannungsfreileitungen. Hier können Sie sich jederzeit über den aktuellen Stand der Projekte informieren.

Mehr erfahren
50Hertz Netzausbaukarte

50Hertz Netzausbaukarte

Auf unserer interaktiven Netzausbaukarte finden Sie alle Projekte im 50Hertz Netzgebiet auf einen Blick.

Zur Karte
Ausgleichszahlungen an Kommunen

Ausgleichszahlungen an Kommunen

50Hertz zahlt Kommunen, die vom Netzausbau unmittelbar betroffen sind, einen finanziellen Ausgleich für damit verbundene Lasten. Die Voraussetzungen dafür wurden mit der Stromnetzentgeltverordnung (StromNEV §5 Abs. 4) geschaffen. Damit kompensiert 50Hertz Belastungen, die sich für Bürger aus dem für die Energiewende notwendigen Ausbau des Übertragungsnetzes ergeben.
Mehr erfahren
Brandenburgs Zwischenbilanz zum Netzausbau

Brandenburgs Zwischenbilanz zum Netzausbau

Der Netzausbau in Brandenburg kommt gut voran. Brandenburgs Wirtschafts- und Europaminister Ralf Christoffers zog am 20. August 2014 zusammen mit 50Hertz und der E.DIS AG Bilanz. Im Höchstspannungsnetz müssen nach dem gültigen Netzentwicklungsplan fünf Freileitungen mit rund 250 Trassenkilometern neu errichtet werden. Davon wurden inzwischen rund 150 Kilometer genehmigt. Von den restlichen 100 Kilometern befinden sich 75 bereits im Genehmigungsverfahren.
Mehr erfahren

Netzausbau Plattformen

  • Netzentwicklungsplan Strom Informationen der vier deutschen Netzbetreiber zum Ausbaubedarf der nächsten Jahre.
  • Renewables Grid Initiative Wie kann Netzausbau die Integration der Erneuerbaren Energien unterstützen? Antworten kommen von der Europäischen Plattform Renewables Grid Initiative.

Best Grid

50Hertz ist Partner im EU-Projekt BESTGRID der Renewables Grid Initiative (RGI). Thema sind neue Lösungen für eine bessere Bürgerbeteiligung. Partner von 50Hertz sind u.a. Germanwatch, das Land Brandenburg und das österreichische Forschungsinstitut IIASA.

Kontakt

Haben Sie Fragen? Ihr Ansprechpartner:

Dr. Dirk Manthey

Verantwortlicher Projektkommunikation

Dr. Dirk Manthey
Tel: +49 (0) 30-5150-3419
Fax: +49 (0) 30-5150-2199
E-Mail: dirk.manthey@50hertz.com